Feuerwehr

Feuerwehr Oberhausen mit einem Traumstart auf Instagram

Feuerwehr-Sprecher Jörg Preußner postet jetzt auch auf Instagram Aktuelles aus dem Einsatz- und Übungsgeschehen.

Feuerwehr-Sprecher Jörg Preußner postet jetzt auch auf Instagram Aktuelles aus dem Einsatz- und Übungsgeschehen.

Foto: Michael Bresgott / Funke

Oberhausen.  Fast 800 Abonnenten gibt’s gleich zum Auftakt. Feuerwehr will vor allem die jüngeren Oberhausener per Instagram künftig besser erreichen.

Traumstart für die Feuerwehr Oberhausen auf Instagram: Die Öffentlichkeitsarbeiter rund um Feuerwehrsprecher Jörg Preußner sind jetzt auch auf Instagram präsent und haben in kürzester Zeit bereits 791 Abonnenten (Stand: 12. Februar, 12 Uhr) gewonnen.

„Auf Facebook und Twitter gab es uns ja schon, jetzt posten wir unsere Beiträge auch auf Instagram, um dort möglichst ein jüngeres Publikum zu erreichen“, sagt Jörg Preußner, der sich über die rege Resonanz gleich zum Auftakt freut.

Mit dem „Tag des Notrufs“ und dem damit verbundenen Twittergewitter ging es am Dienstag, 11. Februar, offiziell los. Die ersten Feuerwehr-Beiträge auf Instagram drehen sich zum Beispiel um die Höhenrettungstruppe, um die Freiwilligen Feuerwehren Sterkrade, Königshardt und Oberhausen-Süd und um das so genannte CBRN-Fahrzeug zur Erkundung und Messung von chemischen, biologischen und atomaren Stoffen, jeweils verbunden mit den passenden Hashtags von #112fueroberhausen über #ehrenamt bis #oberhausenmeinestadt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben