Versicherungsbetrug

Frau fährt gegen Baum – und täuscht Fahrerflucht vor

Die Spuren am Wagen der 55-Jährigen wurden sorgfältig dokumentiert, wie auf diesem Beispielbild.

Die Spuren am Wagen der 55-Jährigen wurden sorgfältig dokumentiert, wie auf diesem Beispielbild.

Foto: Inga Kjer/dpa

Oberhausen.   Eine Oberhausenerin fährt beim Ausparken gegen einen Baum. Damit die Versicherung den Schaden übernimmt, denkt sie sich eine Lügengeschichte aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil sie nicht zugeben wollte, beim Ausparken gegen einen Baum gefahren zu sein, hat eine 55-jährige Oberhausenerin nun ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat am Hals. Vor gut einem Monat, am 27. November, hatte die Frau auf der Polizeiwache in Sterkrade eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer habe ihren Wagen beschädigt, gab sie damals an.

Doch wie sich herausstellte, war diese Geschichte gelogen. Sie hatte Angst, ihre Versicherung würde den selbst verursachten Schaden in Höhe von rund 4500 Euro nicht übernehmen.

Ermittler fanden Holzspuren am Auto

Auf die Schliche ist die Polizei ihr gekommen, weil die Spuren am Auto der Frau nicht mit ihrer Aussage übereinstimmten. Die Ermittler des Verkehrskommissariats hatten das beschädigte Auto sofort nach der Anzeige nach Unfallspuren abgesucht. Sie machten Fotos und klebten den Unfallschaden sorgfältig mit einer Spurensicherungsfolien ab.

Dem Unfallsachbearbeiter kamen bei den weiteren Ermittlungen dann Zweifel. Das auf den Fotos dokumentierte Schadensbild und die Unfallschilderung passten nicht überein. Unter dem Mikroskop suchten die Ermittler an den Folien nach Lackspuren oder -splittern des vermeintlichen Unfallverursachers. Ohne Erfolg. Stattdessen fanden sie Spuren von Holz und Grünspan, sowie mineralische Bestandteile.

Als die Polizisten die Oberhausenerin mit dem Untersuchungsergebnis konfrontierten, gab sie schließlich zu, dass sie beim Ausparken gegen einen Baum gefahren war.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben