Filmmusik

Hans Zimmer spielt 2016 seltenes Konzert in der Arena Oberhausen

Hans Zimmer kommt nach Oberhausen: Im April 2016 spielt der Filmmusik-Komponist ein Konzert in der König-Pilsener-Arena. 1995 gewann er für "Der König der Löwen" den Oscar.

Foto: Dirk Hein

Hans Zimmer kommt nach Oberhausen: Im April 2016 spielt der Filmmusik-Komponist ein Konzert in der König-Pilsener-Arena. 1995 gewann er für "Der König der Löwen" den Oscar. Foto: Dirk Hein

Oberhausen.  Filmmusik-Meister Hans Zimmer ("Fluch der Karibik") kommt nach Oberhausen: Mit einem 70-Mann-Orchester spielt er im April 2016 in der König-Pilsener-Arena eines seiner seltenen Konzerte.

Seine Melodien gehören zu den meist zitierten der Filmgeschichte: Der gebürtige Frankfurter Hans Zimmer (58) kommt samt 70-Mann-Orchester am 22. April 2016 zu einem seiner seltenen Konzerte in die Oberhausener König-Pilsener-Arena. Der in England aufgewachsene und heute in Los Angeles lebende Komponist gehört zu den populärsten Musikern moderner Filmmusik in Hollywood - nun geht er auf Europa-Tournee und tauscht sein Studio im kalifornischen Santa Monica mit der Konzertbühne.

Meilensteine der Filmmusik-Geschichte

Sein Gesicht bleibt den Kinogängern regelmäßig verborgen: Doch die Klangteppiche, die Zimmer für mehr als 170 Streifen ausrollt, dürften selbst Film-Muffel kennen. Der mit prägnantem Piano gestrickte Titel „Time“ aus dem Leonardo-DiCaprio-Film „Inception“ wird im TV genauso rauf und runter gespielt wie die schmissige Piratenmusik der Jerry-Bruckheimer-Produktion „Fluch der Karibik“. Auch die überirdische Orgelmusik aus „Interstellar“ klingelt wohl bei vielen Fans noch vertraut im Ohr.

Seit mehr als 30 Jahren komponiert Zimmer für Blockbuster und Independent-Produktionen. Musikalische Meilensteine waren die Panflötenmusik aus „Rain Man“, der tiefe Männerchor aus „Crimson Tide“, die wagnereske Vertonung des alten Roms in „Gladiator“ oder das Geigen-Gewitter aus dem Batman-Film „The Dark Knight“ von Christopher Nolan.

Zur bekanntesten Komposition gehört die Filmmusik zum Disney-Film „Der König der Löwen“, dessen Klänge es auf auch die Musical-Bühne am Broadway schafften. Zimmer gewann für seine Filmmusik 1995 den Oscar.

2014 Konzert in London mit Pharrell Williams

Obwohl der Deutsche in jungen Jahren mit der britischen Gruppe The Buggles („Video Killed The Radiostar“, 1979) Erfahrung in der Popmusik sammelte, sind Konzerte aus seiner Filmmusikzeit eine echte Seltenheit. Erst 2000 wagte er sich im belgischen Gent beim Flandern Filmfestival auf die Bühnenbretter. Damals eröffnete Schauspieler Morgan Freeman das Konzert vor 3500 Fans.

2014 kehrte Zimmer nach einigen Miniauftritten bei Premierenfeiern in London ausverkauft für zwei Konzerte zurück, mit klangvollen Solisten wie Johnny Marr („The Smiths“) und Pharrell Williams („Happy“) an seiner Seite.

Eintrittskarten für das Konzert in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen gibt es ab 48,50 Euro plus Gebühren bei Eventim (Vorverkaufsstart: 2. November) und bei den übrigen Vorverkaufsstellen (ab 6. November).

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik