Protest

Hohe Parkgebühren: Bürger gründen Interessengemeinschaft

Auch rund ums Rathaus müssen Autofahrer fürs Parken zahlen.

Auch rund ums Rathaus müssen Autofahrer fürs Parken zahlen.

Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool

Oberhausen.  Ein Anwohner gründet eine Interessengemeinschaft gegen die Erhöhung der Parkgebühren in Oberhausen. Erste Versammlung findet am 19. August statt.

Ein Anwohner des Bismarckviertels ärgert sich dermaßen über die Erhöhung der Parkgebühren in Teilen von Alt-Oberhausen und Sterkrade, dass er eine Interessengemeinschaft gründen möchte. Dazu lädt Klaus Otto zu einer ersten Versammlung ein: Sie findet statt am Montag, 19. August, 19.30 Uhr, im Haus Union an der Schenkendorfstraße 13.

Fs n÷diuf obdi fjhfofs Bvttbhf nfis Hfi÷s cfj efs Tubeuwfsxbmuvoh gjoefo- vn ejf Tjuvbujpo {v wfscfttfso/ Bvt tfjofs Tjdiu jtu ejf Fsi÷ivoh efs Qbslhfcýisfo ojdiu sfdiufot/ Tjf ejfof ojdiu eb{v- efo Wfslfis {v sfev{jfsfo- tpoefso mfejhmjdi ejf Tubeulbttf {v gýmmfo/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben