Holten feiert Premiere mit Open-Air-Festival

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Holten lässt es krachen: Vom 24. bis zum 25. August findet auf dem Gelände des Kulturzentrums „Crowded House“an der Otto-Roelen-Straße 1 das erste „Hahnen-Rock“-Open-Air-Festival statt. Headliner sind „Bosstime“ aus Köln, eine der derzeit gefragtesten Bruce Springsteen Tribute-Gruppen aus Deutschland. Ab sofort gibt es Konzertkarten.

Die Idee zu diesem ersten Festival ist in enger Zusammenarbeit zwischen der Holtener Interessen und Bürgergemeinschaft (HIB), der evangelischen Kirche und dem Förderverein des „Crowded House“ sowie unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters Dieter Janßen (SPD) entstanden. Eine „einzigartige Open-Air -Veranstaltung für Jung und Alt“ sichern die Organisatoren zu.

In den kommenden Jahren soll der Hahnen-Rock im Wechsel am Kulturzentrum „Crowded House“ oder im Park am Kastell Holten stattfinden.

Am Samstag, 24. August, beginnt das Konzert um 18 Uhr (Einlass ist bereits um 17 Uhr). Den Anfang machen die Kinder der „Gittar School Schmachtendorf“. Um 19.30 Uhr steht dann die 2003 gegründete Formation „Bosstime“ auf der Bühne. Der Gruppe um Frontmann Thomas Heinen geht es darum Bruces’ „Spirit“ und die Begeisterung für seine Musik zu transportieren. Im Crowded House rockt bei der anschließenden Aftershow-Party „Black Bottle Riot“ aus den Niederlanden.

Am Sonntag, 25. August, geht es ab 14 Uhr weiter mit Oberhausener Jugendbands: Rebelex, Forced to Forgive, Blue Floors und As Seasons Fall spielen. Einlass ist um 13 Uhr, geplant sind Auftritte bis 18 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben