„Nachgewürzt“ warnt vor dem Munde

„Nachgewürzt“, die Kabarettshow mit Liveband, erheitert am Freitag, 17. November, sowie am Samstag, 18. November, jeweils um 20 Uhr wieder mit köstlichem Gedankenfutter im Zentrum Altenberg, Hansastraße 20.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Nachgewürzt“, die Kabarettshow mit Liveband, erheitert am Freitag, 17. November, sowie am Samstag, 18. November, jeweils um 20 Uhr wieder mit köstlichem Gedankenfutter im Zentrum Altenberg, Hansastraße 20.

Im November gibt’s bei „Nachgewürzt“ wieder eine geballte Herbstladung Kabarett, Satire und Livemusik. Dabei sind zwei Gäste, die in den letzten Jahren geradezu mit Kleinkunstpreisen überhäuft wurden.

Der Wort-Kabarettist Rene Sydow zählt dank seines Programms „Warnung vor dem Munde“ zum Besten, was das junge politische Kabarett in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Axel Pätz aus Hamburg war bereits mehrfach in Oberhausen und ist als Klavier-Kabarettist auch mit seinem neuen Programm „RealiPätztheorie“ ein gern gesehener Nachgewürzt-Gast, der mit seinen feinsinnig-bösen Liedern jene Fragen entschlüsselt, an denen sich bereits Gelehrte von Einstein bis Schweinsteiger die Zähne ausgebissen haben. Benjamin Eisenberg, Marco Jonas Jahn und Matthias Reuter vertreten zu dritt ihren im GOP moderierenden Kollegen Christian Hirdes und kümmern sich um die großen Themen der letzten zwei Monate: distanziert sich der Staat Jamaika endlich von der CDU?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik