Neuer Bürgerverein sucht Ideen für Holten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Holten engagiert sich ab sofort ein neuer Verein für den historischen Stadtteil: Die „Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft“ – kurz HIB lädt nun alle Holtener Bürger zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der am Freitag, 15. März, Anwohner aufgerufen sind, auch eigene Ideen zur Entwicklung Holtens einzubringen. „Unser Ziel ist es, Holten attraktiver zu machen und dies geht nur, wenn auch die Wünsche und Ideen der Holtener in die Arbeit einfließen“, teilt der HIB-Vorstand mit. Um 13 Uhr beginnt das Treffen am Holtener Marktplatz.

Die Holtener Interessens- und Bürgergemeinschaft ist ein Zusammenschluss aus der Interessengemeinschaft Holten und den Holtener Vereinen und Verbänden - letzteres ein loser Zusammenschluss von lokalen Gruppen.

Nach der Feier zu 700 Jahre Stadtrechten in Holten kam die Idee auf, einen Bürgerverein zu gründen, in dem Vereine und Bürger Mitglieder werden können. In diese Überlegungen wurde auch die IGH einbezogen, die zwar auch für Privatpersonen offen stand, aber bisher traditionell eher von den Geschäftsleuten in Holten als Verein genutzt wurde. Nach vielen Beratungen kam man deshalb zu dem Schluss, alle Kräfte in Holten zu bündeln und einen gemeinsamen Verein für Bürger, Vereine und Geschäftsleute zu schaffen.

Nach einigen Verzögerungen durch Formalien und Behörden ist die HIB nun gegründet worden. Dazu wurde im Februar ein Vorstand gewählt, der einen Querschnitt durch die Holtener Institutionen bildet. 1. Vorsitzender ist Ulrich Latsch vom Kulturzentrum Crowded House, 2. Vorsitzender wurde Stefan Schüring ebenfalls vom Crowded House). Geschäftsführerin ist fortan Anke Flühr (Holtener Reiseparadies), Kassiererin wurde Sabine Schoss, Filialleiterin der Sparkasse Oberhausen in Holten. Darüber hinaus konnte die Schneiderin Erika Dickten als als Schriftführerin gewonnen werden.

Um einen noch besseren Querschnitt durch die Holtener Bürgerschaft und Vereine zu bekommen wurden außerdem sieben Beisitzer gewählt: Peter Heift, Horst Hülsermann, Werner Lantermann, Hermann Queck, Mait Werthmann, Sonja Goertzen und Klaus Hahnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben