Comedy-Kult

Nightwash bringt vier Comedians ins Zentrum Altenberg

Wahl-Ossi Osan Yaran, der perfekt integrierte „Ostmane“ aus Berlin, zählt zu den multikulturellen Nightwash-Saubermännern im Zentrum Altenberg,

Wahl-Ossi Osan Yaran, der perfekt integrierte „Ostmane“ aus Berlin, zählt zu den multikulturellen Nightwash-Saubermännern im Zentrum Altenberg,

Foto: Robert Maschke

Oberhausen.  Die Comedy-Show aus dem Kölner Waschsalon gibt am 23. Oktober ein Gastspiel mit Osan Yaran, Dennis Grundt, Herrn Schröder und Costa Meronianakis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nightwash, die Comedy-Mix-Show aus dem Kölner Waschsalon, ist Kult. Am Mittwoch, 23. Oktober, um 20 Uhr gibt’s das aufschäumende Format mal nicht zwischen Wäschetrommeln, sondern im gediegen industriekulturellen Ambiente des Zentrums Altenberg, Hansastraße 20.

Vier multikulturell veranlagte Comedians präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat. Der türkische Wahl-Ossi Osan Yaran thematisiert sein aufregendes Leben an der Grenze Ostberlins. Der extrem extrovertierte Komiker, nimmt das Publikum mit in alle Schubladen, in die er regelmäßig in seinem Alltag gestopft wird. Er gibt Einblicke in seine türkische Familie, in sein Eheleben, sein Dasein als Vater und in seine Arbeit als Lidl-Angestellter. Als heiß begehrter Newcomer ist der in Berlin aufgewachsene Familienvater schon im „Quatsch Comedy Club“, in der „Comedy Kneipe“, bei „Stand Up Migranten“ und „Nuhr ab 18“ aufgetreten.

Dennis Grundt war über 16 Jahre im Friseurhandwerk tätig. Sein Fazit: „Ich glaube, ich muss jetzt mal mit euch reden, also mit euch allen.“ Dennis stellt die Fragen, die manchmal wehtun, aber immer mit einem zwinkernden Auge. Mit viel Wortwitz, geradeheraus gesprochen, etwas non-charmant, aber eigentlich immer doch ganz lieb, balanciert er zwischen informativen und absurden Geschichten.

Deutschlehrer mit Frustrationshintergrund

Eine pädagogische Breitseite liefert Herr Schröder: „Es ist auch für mich die 6. Stunde!“ Haben Lehrer uns nicht schon genug gequält? Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, Deutschlehrer mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll-zynisch ganz persönliche Schultraumata, und man meint, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer.

Costa Meronianakis ist Rapper, Grieche und hat trotzdem seinen Humor nicht verloren. Egal, ob Gangstertauben oder Deutsche ohne Rhythmus – er hat zu allem eine Meinung und einen Gag. Costa kann wütend sein oder amüsiert, aber er bleibt immer er selbst. Dafür braucht Costa keinen DJ und keine Band, sondern nur das Mic in der Hand und eine Bühne. Er weiß, wie man die beherrscht.

Einlass 19 Uhr, Karten gibt’s im Vorverkauf ab 25,30 Euro online rhein-konzerte.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben