Vereinsleben

Sterkrader Bezirkspolitiker bewilligen Fest-Zuschüsse

In Königshardt findet bald wieder das Backhausfest statt.

In Königshardt findet bald wieder das Backhausfest statt.

Foto: Jörg Schimmel

OBERHAUSEN.  Vom Schützenfest bis zum Singen mit den Nachtwächtern – die Bezirkspolitiker gaben grünes Licht für Zuschüsse an Vereine und Initiativen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bezirksvertretung Sterkrade hat einstimmig Zuschüsse in einer Gesamthöhe von 3900 Euro für Veranstaltungen in den Sterkrader Ortsteilen beschlossen.

So wurde das Aufstellen des Maibaums in Schmachtendorf mit 750 Euro bezuschusst. Die Interessengemeinschaft Schmachtendorf (IGS) hat einmal mehr dieses traditionelle Maifest unter Beteiligung der Schmachtendorfer Vereine veranstaltet. Es dient zur Belebung des Stadtteils.

Publikumsträchtige Termine

Ebenfalls nach Schmachtendorf gehen noch einmal 750 Euro, die bei der Finanzierung des Nikolausmarktes helfen sollen. Dieser Markt öffnet vom 6. bis 8. Dezember. Auch ihn organisiert die IGS.

Zudem beteiligen sich die Schmachtendorfer Vereine. Nicht nur die Schmachtendorfer Bevölkerung, sondern auch zahlreiche Gäste aus den benachbarten Stadtteilen kommen zu dieser Veranstaltung, heißt es in der Begründung des Zuschusses. Damit fließen die beiden höchsten Beträge in diesem Jahr nach Schmachtendorf.

Fröhliches Fest auch in Biefang

Der Stadtteil-Arbeitskreis Biefang/Schwarze Heide kann für sein Stadtteilfest am 14. September mit 300 Euro rechnen. Es wird auf dem Schulhof der Schwarze-Heide-Schule an der Roßbachstraße stattfinden. Organisatoren sind neben der Schwarze-Heide-Schule die Gesamtschule Weierheide, die Kindergärten in beiden Stadtteilen, die Kloster-Musikschule, die BIG Biefang, der Tennisclub Buschhausen und der Turnverein Biefang. An diesem Tag wird den kleinen und großen Besucher ein buntes Programm geboten.

Das klassische Backhausfest der Königshardter Interessengemeinschaft (KIG) wird mit 200 Euro gefördert. Es steht am 1. Juni auf dem Programm und wird von der KIG mit den Vereinen und den Grundschulen am historischen Backhaus an der Pfälzer Straße ausgerichtet. Die KIG erhält zudem 300 Euro für die Vorweihnachtliche Begegnung am 15. Dezember. Mit Hilfe Königshardter Vereine und Organisationen wird auf dem Theodor-Spiering-Platz der Advent gefeiert.

300 Euro für die Nachtwächter in Holten

An die Holtener Nachtwächter gehen 300 Euro. Am Abend des 21. Dezember findet das traditionelle Nachtwächtersingen mit der Beteiligung der Holtener Chöre auf dem Holtener Marktplatz statt. Die Veranstaltung wird rege besucht. Das Maifest der Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft wurde mit 450 Euro bezuschusst. Der gleiche Betrag fließt an die Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft für den Weihnachtsmarkt am Kastell am 14. und 15. Dezember. Der Allgemeine Bürgerschützenverein (ABSV) Buschhausen kann für sein Bürger- und Schützenfest mit einem Zuschuss von 400 Euro rechnen. Gefeiert wird vom 14. bis 16. Juni im Pantoffelpark an der Brinkstraße. Die Traditionsveranstaltung zählt zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender des Stadtteils.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben