Verkaufsoffener Sonntag

THW widerspricht Kaufleuten: Haben für Sonntag nie zugesagt

Eisschnitzer Joachim Knorra sägte und meißelte die Heiligen drei Könige aus Eis – und war einer der wenigen realisierten Programmpunkte am Sonntag, 6. Januar, in Sterkrade.

Eisschnitzer Joachim Knorra sägte und meißelte die Heiligen drei Könige aus Eis – und war einer der wenigen realisierten Programmpunkte am Sonntag, 6. Januar, in Sterkrade.

Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Das weitgehend ausgefallene Rahmenprogramm des verkaufsoffenen Sonntags in Sterkrade hat weiteren Ärger ausgelöst.

Die Debatte um die vielen kurzfristigen Absagen von ehrenamtlichen Organisationen, Schaustellern und mobilen Händlern zum Begleitprogramm des verkaufsoffenen Sonntags am 6. Januar in Sterkrade wurde am Dienstag auf verblüffende Weise befeuert.

Der Oberhausener THW-Chef Klaus Kösling meldete sich nach unserer ausführlichen Berichterstattung vom gleichen Tag in der Redaktion und erklärte: „Das Technische Hilfswerk Oberhausen legt Wert auf die Feststellung, dass es niemals eine Zusage zur Teilnahme am Begleitprogramm zum verkaufsoffenen Sonntag am 6. Januar in Sterkrade gegeben hat. Insofern hat es im Vorfeld der Veranstaltung auch keine kurzfristige Absage seitens des THW gegeben bzw. geben können.“

Im Gespräch mit unserer Zeitung war Stig-Chef Robbie Schlagböhmer am Montagmittag noch davon ausgegangen, dass auch das THW kurzfristig die Teilnahme am Drei-Königs-Fest abgesagt hatte. Schlagböhmer unterstrich, dass man dafür in den Reihen der Stig mit Blick auf das vorbildliche ehrenamtliche Engagement des THW Verständnis habe. Das Wetter sei einfach zu schlecht gewesen. Entsprechend wurde der Stig-Vorsitzende in dem Artikel zitiert, was am Dienstag zum vehementen Widerspruch des THW-Chefs führte.

Bemerkenswert: In der Stadtrat-Sitzungsvorlage vom Dezember zum Drei-Königs-Fest am 6. Januar ist das THW als Akteur zwei Mal genannt. Kösling kennt als Ratsmitglied der SPD diese Unterlagen. Gleichwohl, so bekräftigt er, habe es keine THW-Zusage gegeben.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben