GEBURTSTAG

Ur-Biefanger Albert Brucks wird 80 Jahre alt

Glückwunsch! Albert Brucks wird 80.

Foto: Jörg Schimmel

Glückwunsch! Albert Brucks wird 80.

OBERHAUSEN-Biefang.   Seit vielen Jahrzehnten setzt er sich unermüdlich für seinen Ortsteil ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Ur-Biefanger Albert Brucks wird am Dienstag, 11. September, 80 Jahre alt. Zehn Jahre lang, von 1995 bis 2005, führte Brucks den TV Biefang als Vorsitzender. Entscheidende Impulse setzte er auch bei der Gründung der Bürgerinteressengemeinschaft (BIG) Biefang. Stets liegt ihm die gute Entwicklung des Stadtteils am Herzen, immer wieder meldet sich Brucks auch heute noch zu Wort, wenn es um Stadtteil-Belange geht.

Er lässt sich nicht entmutigen

So unterstützt er nach wie vor mit Nachdruck die Forderung nach einer neuen Anschlussstelle an der Autobahn 3 in Höhe des künftigen Edeka-Zentrallagers, weil aus seiner Sicht nur so Biefang nachhaltig vom Schwerlastverkehr entlastet werden kann. Auch von den ständigen Absagen des Bundesverkehrsministeriums lässt er sich bei diesem Engagement nicht entmutigen.

Einst Trinkhalle betrieben

Albert Brucks ist zahlreichen Biefangern auch deshalb gut bekannt, weil er jahrzehntelang die Trinkhalle an der Königstraße, direkt neben dem Rathenauplatz, betrieb. Gleich nebenan wurde im Jahr 1912 in der einstigen Gaststätte Ingenkamp (später Neßbach) der TV Biefang gegründet.

Albert Brucks wohnt nach wie vor an der Königstraße – im Herzen von Biefang. Und dort ist das „Geburtstagskind“, das nun auf acht Lebensjahrzehnte zurückblicken kann, auch genau richtig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik