Geldbörse abgenommen

Obdachloser überfallen: Polizei Oberhausen sucht Zeugen

Zur Höhe der Beute machte die Polizei auf Nachfrage keine Angaben.

Zur Höhe der Beute machte die Polizei auf Nachfrage keine Angaben.

Oberhausen.   Trio soll einem Mann ohne festen Wohnsitz die Arme umgedreht und die Geldbörse geraubt haben. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 57-jähriger Oberhausener ohne festen Wohnsitz hat sich bei der Polizei gemeldet und einen Raubüberfall angezeigt. Er sei am Mittwoch gegen 6.45 Uhr von der Straße Am Förderturm kommend in der Unterführung der Concordiastraße unterwegs gewesen, als ihn drei Männer von hinten überholt hätten. Plötzlich hätte sich das Trio aber umgedreht und wäre auf ihn zugegangen. Sie hätten ihm dann gemeinsam die Arme nach hinten gedreht, während einer der Täter die Geldbörse des Obdachlosen aus dessen Hose gezogen hätte.

Das Trio sei daraufhin über die Concordiastraße in Richtung Altenberger Straße geflüchtet. Die Täter beschrieb der Mann so: alle etwa 30 bis 35 Jahre alt, einer war circa 1,85 Meter groß, die anderen beiden circa 1,75 Meter. Alle drei hätten nicht näher beschreibbare Stoffmützen getragen.

Zur Höhe der Beute machte die Polizei auf Nachfrage keine Angaben. Sie sucht nun Zeugen, die sich unter 0208/826-0 oder per E-Mail an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de melden können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben