Zeugen gesucht

Oberhausen: Frau (60) durch Hundeleine ins Stolpern gebracht

Foto: Jens Wolf / picture alliance / dpa

Oberhausen.  Eine Hundeleine bringt eine Frau am Neujahrstag in Oberhausen ins Stolpern. Die Passantin wird schwer verletzt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei Oberhausen fahndet nach einer Gruppe von vermutlich vier jungen Leuten – auf deren Verhalten ist es zurückzuführen, dass eine Frau (60) im Bereich des Revierparks Vonderort verletzt wurde.

Zu dem Vorfall, der von der 60-Jährigen angezeigt wurde, kam es am Neujahrstag, 1. Januar, in der Nähe des Parkplatzes am Revierpark Vonderort. Die Frau ging dort mit ihrem Hund gegen 16 Uhr spazieren. Einige junge Leute (vermutlich vier) kamen – ebenfalls mit einem Hund (augenscheinlich eine Boxer-Hündin) – vorbei. Die Leine dieses Hundes wickelte sich um die Beine der Frau – und sie stürzte prompt. Die Polizei berichtet weiter: Anscheinend war die Frau zunächst leicht benommen und realisierte die Verletzung nicht. Später habe sich dann herausgestellt, dass die 60-Jährige aufgrund der doch erheblich schwereren Verletzung stationär im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Halter des Hundes oder Hinweise zu den Haltern werden nun dringend gesucht: Zeugen melden sich bitte unter 0208 826-0 oder per E-Mail an die Adresse poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben