Aquapark & Co.

Oberhausen: Schwimmbäder locken mehr Besucher

Auch der Aquapark in der Neuen Mitte konnte seine Besucherzahlen steigern.

Auch der Aquapark in der Neuen Mitte konnte seine Besucherzahlen steigern.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Oberhausen.  Das Oberhausener Gebäudemanagement zählt fast 710.000 Besucher für die drei städtischen Schwimmbäder. Das ist ein deutliches Plus zum Vorjahr.

Fast 710.000 Badegäste haben im vergangenen Jahr die drei städtischen Oberhausener Schwimmbäder in der Innenstadt, Sterkrade und der Neuen Mitte besucht. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen: 2018 lag sie bei rund 678.000.

Eigentümer und Betreiber der Bäder ist das Oberhausener Gebäudemanagement (OGM). Geschäftsführer Hartmut Schmidt freut sich über das Besucherplus – das Mehreinnahmen von rund 290.000 Euro für das vergangene Jahr einbringt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Umsatzsteigerung von mehr als neun Prozent. Die Einnahmen beziffert das Oberhausener Gebäudemanagement für 2019 auf exakt 3.375.612 Euro.

Die Besucherzahl gesteigert hat jedes der drei Oberhausener Schwimmbäder: Das Hallenbad an der Lothringer Straße verbucht ein Besucherplus von drei Prozent, der Aquapark in der Neuen Mitte liegt bei knapp fünf Prozent. Das Hallenbad in Sterkrade liegt mit einem Plus von knapp 7,5 Prozent an der Spitze.

.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben