Unfall

Oberhausener verunglückt bei Unfall in Hünxe tödlich

Der junge Oberhausener stürzte mit seinem Fahrzeug die Böschung hinab. Die Freiwillige Feuerwehr aus Hünxe und Drevenack wurden alarmiert.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Der junge Oberhausener stürzte mit seinem Fahrzeug die Böschung hinab. Die Freiwillige Feuerwehr aus Hünxe und Drevenack wurden alarmiert. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Oberhausen.   Ein 20-jähriger Mann starb bei einem schweren Verkehrsunfall in Hünxe. Eine Frau entdeckte das Fahrzeug Freitagmorgen in einer Böschung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 20-jähriger Mann aus Oberhausen starb bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Gahlener Straße in Hünxe im Kreis Wesel. Eine Zeugin hatte am Freitagmorgen ein Fahrzeug entdeckt, das die Böschung hinuntergestürzt war. Wann sich der Unfall ereignete und warum der Mann mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam, konnte bislang nicht geklärt werden.

Laut Polizeibericht entdeckte eine Zeugin das Fahrzeug gegen 9.40 Uhr. Nachdem sie Polizei und Rettungsdienst verständigt hatte, traf zufällig ein Rettungswagen ein. Der Notarzt stellte den Tod des Mannes fest. Zum genauen Unfallzeitpunkt konnte die Polizei am Abend noch keine Angaben machen.

In einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen

Ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann die Gahlener Straße in Richtung Gahlen befahren haben. Aus bislang ungeklärter Ursache sei der Pkw dann in einer Rechtskurve vor der Kanalbrücke von der Fahrbahn abgekommen, habe die Leitplanke durchbrochen, sei gegen Bäume gestoßen und die Böschung mehrere Meter hinabgerutscht.

Die Polizei musste die Gahlener Straße für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme sperren. Das Fahrzeug wurde laut Feuerwehr mit einem Kran geborgen. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden: 02858-91810-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik