Neue Tauschbörse

Party-Idee in Osterfeld: Alte Klamotten einfach eintauschen

Klamotten-Tauschparty mit Kaffee, Tee, Musik und neuen alten „Angeboten“: Anna Grothe, Lisa Messerschmidt und Jenny Bittner (v. li.) beim Stöbern.

Klamotten-Tauschparty mit Kaffee, Tee, Musik und neuen alten „Angeboten“: Anna Grothe, Lisa Messerschmidt und Jenny Bittner (v. li.) beim Stöbern.

Foto: Michael Dahlke

Zu klein, zu groß, zu pink – Osterfelder Jugendliche hatten dafür eine Lösung: Im Jugendtreff „Die E1ns“ konnten Mädchen alte Kleidung tauschen.

Oberhausen/Osterfeld. Pullover, Hosen, T-Shirts, Schmuck und sogar Schminke: In Osterfelder Kinderzimmern ist der Frühjahrsputz angekommen. Vor allem in den Kleiderschränken wurde ausgemistet, was nicht mehr passte oder gefiel.

Damit die ganzen alten Klamotten aber nicht auf dem Müll landen mussten, hatten sich die Jugendlichen im Jugendtreff „Die E1ns“ eine besondere Aktion ausgedacht. Am Dienstagabend findet in dem Jugendtreff an der Kampstraße für gewöhnlich das Frauencafé statt. Hier können Mädchen und Frauen ab 14 Jahren bei Tee und Kaffee zusammensitzen und sich austauschen.

Bunte Party mit vielen Angeboten

Dabei entstand auch die Idee, eine Kleidertauschbörse zu veranstalten. Denn es gibt sie doch in jedem Kleiderschrank: Die Teile, die auf dem Bügel verstauben und nie angezogen werden. Das wollten die Jugendlichen in Osterfeld jetzt ändern und luden am Dienstagabend Mädchen und Frauen in jedem Alter ein, die Schätze aus den Tiefen des Kleiderschranks mitzubringen.

„So eine Klamottentauschparty ist für jedes Alter eine tolle Sache“, sagt Anna Grothe. Die Sozialarbeiterin gehört, zusammen mit ihren Kolleginnen Jenny Bittner und Lisa Messerschmidt, zum Team des Jugendtreffs und freute sich, dass viele Kinder aus der Siedlung kamen, um ihre zu klein gewordene Kleidung loszuwerden.

Die neunjährige Amina stapelte zahlreiche Kleidungsstücke auf dem Tisch vor sich auf: „Hosen, einen Pullover und ein Kleid“, zählt sie auf. Alles Dinge, die ihr nicht mehr passen, die aber zu schade zum Wegwerfen sind. „Ich möchte die nicht in den Müll schmeißen“, erklärte sie.

Nach Sommerkleidung suchen

Auch die elfjährige Aileen hat zahlreiche Kleidungsstücke aussortiert. „Ich möchte die loswerden, weil die mir viel zu klein sind“, sagt sie. Sie hoffte auf schicke neue Sommermode im Tausch und hielt auch schon bald eine hellgraue, kurze Jeanshose in den Händen. „Die hat genau meine Größe“, erklärte sie. Die Sozialarbeiterinnen freuen sich, dass die Tauschbörse bei den Kindern aus der Siedlung gut ankommt. „Wir wollen den Dienstag mehr beleben“, sagt Jenny Bittner. Sie will mit der Tauschbörse auch ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen. Die Teile, die am Dienstag keinen neuen Eigentümer fanden, möchten sie deshalb auch den Kindern im Friedensdorf spenden.

Klamotten sind nicht das einzige, das in der „E1ns“ wiederverwendet wird: Die Einrichtung besteht zum Großteil aus recycelten Produkten und ist selbst gemacht: Sitzmöbel und Theke bestehen aus alten Holzpaletten, die Bilder an der Wand wurden aus Flaschendeckeln zusammengesetzt.

>>>Infos über die Facebookseite

Boxen, Kickern, Dart, Frauencafé: Im Jugendtreff an der Kampstraße 1 in Osterfeld gibt es jede Woche von dienstags bis freitags ein buntes Programm.

Auf der Facebookseite informieren die Verantwortlichen Interessierte über aktuelle Veranstaltungen. Der Link dazu lautet facebook.com/Kampstr1

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben