Polizeikontrolle

Polizei stoppt mitten in der Nacht Auto mit plattem Reifen

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Mit plattem Reifen ist ein Auto kurz nach Mitternacht in Oberhausen unterwegs. Die Polizei stellt bei der Kontrolle des Pkw noch Weiteres fest.

Die Polizei Oberhausen hat in der Nacht zu Mittwoch auf der Mülheimer Straße ein Auto mit plattem Reifen gestoppt.

Einer Streifenwagenbesatzung fiel der Wagen dort gegen 0.30 Uhr auf. Bei der Kontrolle nahmen die Polizisten einen starken Alkoholgeruch wahr, der Fahrer lallte und schwankte stark. Das Fahrzeug sei zudem anscheinend geliehen gewesen, berichtet die Polizei.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Während der Kontrolle fiel der Streife auch ein frischer Unfallschaden an dem Auto auf. Der Mann gab auf Nachfrage an, er wisse nicht, wo der Schaden entstanden sei. Ein weiterer Test ergab eine positive Reaktion auf Drogen (Amphetamine). Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein und der Wagen wurden sichergestellt.

Spur führt zum Centro

Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnte später ein Unfallschaden an einem Fahrzeug in einem Parkhaus am Centro festgestellt werden. Die Schäden an diesem Fremdfahrzeug passen zu den Schäden des Angehaltenen, so die Polizei. Im Parkhaus hatte der Mann auch insgesamt fünf miteinander verbundene Metallpoller umgefahren und dabei den Reifen des Fahrzeuges beschädigt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben