Rot-Weiß Oberhausen

RWO-Talk lockt ins Deutsche Fußballmuseum nach Dortmund

Tierischer Unterstützer: Hier posiert das RWO-Maskottchen mit dem Niederrheinpokal. Wir wollen wissen: Wie lautet der Name?

Tierischer Unterstützer: Hier posiert das RWO-Maskottchen mit dem Niederrheinpokal. Wir wollen wissen: Wie lautet der Name?

Foto: Michael Gohl

Oberhausen.   Eine exklusive WAZ-Veranstaltung beschäftigt sich in Dortmund mit Rot-Weiß Oberhausen. Wer teilnehmen will, kann unser RWO-Quiz lösen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nein, ein Fall fürs Museum ist Rot-Weiß Oberhausen wahrlich nicht: Dafür ist die Mannschaft von Trainer Mike Terranova in der Fußball-Regionalliga viel zu munter, wenngleich sie derzeit in einer Schwächephase steckt. Doch nach einem Tief kommt bekanntlich wieder ein Hoch. Was die Geschichte angeht, gibt es beim im Jahr 1904 gegründeten Traditionsverein jedoch schon jetzt regalweise Interessantes zu berichten — und das ist allemal ausstellungswürdig.

Darum trifft sich am Montag, 22. Oktober, im Rahmen einer exklusiven WAZ-Veranstaltung ab 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund eine illustre Runde. Oberhausener WAZ-Redaktionsleiter Peter Szymaniak spricht mit dem langjährigen RWO-Präsidenten Hajo Sommers sowie dem früheren RWO-Profifußballer und jetzigem RWO-Aufsichtsrat Hannes Fritsche über das Auf und Ab im rot-weißen Fußball-Kosmos.

Mit Umtrunk, Schau und Talkrunde

Mit etwas Glück können unsere Leser die Talkrunde besuchen. Wir verlosen 50 x 2 Eintrittskarten – und das gleich auf drei Wegen: telefonisch, per Internetseite (siehe Infokasten) und durch dieses Quiz. Wer die Lösungen der Fragen kennt und uns diese bis zum Sonntag, 14. Oktober, per E-Mail (redaktion.oberhausen@waz.de) oder Postkarte (WAZ-Redaktion, Goebenstraße 57, 46045 Oberhausen) zusendet, hat wie die Mitspieler am Telefon und auf der Internetseite gute Chancen, an dem besonderen Abend im Fußballmuseum teilzunehmen. Aus allen richtigen Einsendungen, Teilnehmern am Telefon und per Internetseite werden die Gewinner ausgelost – und automatisch von uns benachrichtigt.

Die Tickets verschaffen den Gewinnern kostenfreien Eintritt zum RWO-Abend im Fußballmuseum – mit Rundgang durch die Sonderausstellung „Schichtwechsel“ und Umtrunk an der legendären Campo-Bahia-Bar der Fußballnationalmannschaft während der WM 2014 in Brasilien.

1

Wie heißt das aktuelle Maskottchen von RWO, das oft quirlig an der Seitenlinie wirbelt?

a) Underdog

b) Overdog

c) Kleebär

d) Schlappohr

e) Schlappner

2 Welcher RWO-Spieler wurde in der Bundesliga-Saison 1970/71 Torschützenkönig?

a) Helmut Gorka

b) Toto Pelzer

c) Lothar Kobluhn

d) Detlef Krella

e) Adis Obad

3 Welcher Trainer stand nie für Rot-Weiß Oberhausen an der Seitenlinie?

a) Aleksandar Ristić

b) Peter Neururer

c) Dragoslav Stepanović

d) Mario Basler

e) Gerhard Kleppinger

4 Wie heißt der amtierende Präsident von RWO, der auch eine Kulturstätte betreut?

a) Hajo Sommers

b) Hajo Winters

c) Hajo Frühlings

d) Hajo Herbsts

e) Pommes Hajo

5 Wie wird das ehemalige Trainingsgelände von RWO am Rechenacker heute genutzt?

a) Einkaufszentrum

b) Wohngebiet

c) Freizeitpark

d) Busbahnhof

e) Maisfeld

6 RWO scheiterte im März 1999 im Halbfinale des DFB-Pokals gegen welchen Verein?

a) Schalke 04

b) Borussia Dortmund

c) Bayern München

d) Borussia Mönchengladbach

e) Hamburger SV

>>> Und so geht’s: Mit etwas Glück sind Fans dabei

Erste Chance: Senden Sie uns bis zum Sonntag, 14. Oktober, die Lösungen per Postkarte (WAZ-Redaktion, Goebenstraße 57, 46045 Oberhausen) oder E-Mail (redaktion.oberhausen@waz.de) zu. Vermerken Sie dabei die korrekten Antworten. Zum Beispiel: 1a, 2a, 3a...

Zweite Chance: Die Gewinnspiel-Hotline ist noch bis Sonntag, 14. Oktober, einschließlich, freigeschaltet. Sie lautet: 01378-90 47 12 (0,50 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, höherer Mobilfunktarif).

Dritte Chance, im Fußballmuseum dabei zu sein: Karten kann man auch gewinnen, wenn man im Internet auf unsere Gewinnspiel-Adresse geht: waz.de/staedteabend . Auch hier kann man bis einschließlich Sonntag, 14. Oktober, mitmachen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik