Körpersprache

Schauspielerin lehrt, wie man im Leben Haltung bewahrt

Katja Heinrich ist Schauspielerin und kann Körpersprache lesen – wie das geht, zeigt sie in Seminaren der Volkshochschule Oberhausen.

Katja Heinrich ist Schauspielerin und kann Körpersprache lesen – wie das geht, zeigt sie in Seminaren der Volkshochschule Oberhausen.

Foto: Oliver Betke

Oberhausen.   Körpersprache sagt viel über uns und unsere Situation aus. Schauspielerin Katja Heinrich verrät in Seminaren, worauf jeder dabei achten sollte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In vielen Situationen treffen wir auf fremde Menschen und kommunizieren mit ihnen. Dabei spielt die Körpersprache eine entscheidende Rolle, was die Fremden von uns halten und wie sie uns einschätzen. Katja Heinrich gibt an der Volkshochschule Kurse. Sie ist seit 20 Jahren Schauspielerin und hat täglich mit Körpersprache zu tun. Hendrik Steimann sprach mit ihr.

Frau Heinrich, was sagt Körpersprache eigentlich über uns aus?

Katja Heinrich: Sie sagt sehr viel aus. Zum Beispiel wie es uns geht, woher wir kommen, den sozialen Status, ob wir krank sind. Anhand der Körpersprache kann man das alles sehen, sie kann nur nicht jeder lesen. Und sie hinterlässt noch vor jedem Wort den ersten Eindruck bei meinem Gegenüber.

Haben Sie Beispiele für bestimmte Gesten und ihre Bedeutung?

Generell lässt sich sagen, dass es keine Gebrauchsanweisung gibt, da jeder Mensch eine eigene Körpersprache hat. Es kommt auch auf die Puzzleteile an, die Arme machen eine andere Bewegung als der Kopf oder die Beine. Daraus ergeben sich viele Kombinationen. Wer die Augenbrauen hochzieht, kann etwa arrogant sein, erstaunt sein oder Angst haben.

Worauf ist zu achten, kann man Körpersprache gezielt einsetzen?

Das Wichtigste ist, dass sich jeder in seinem Körper selbst wohlfühlt. Dann strahlt er auch nach außen das aus, was er möchte. Die Rhetorik ist uns bewusst, die Körpersprache nicht. Man kann sie lernen, über den Körper selbst, über Entspannungstechniken oder auch Coaching. Sinnvoll wäre es, sein Inneres zu ändern, um das Äußere ebenfalls zu ändern. Körpersprache passt sich unserer Persönlichkeit an.

Wie schnell wird man ertappt, wenn die Körpersprache nicht zu dem passt, was man äußert?

Wenn man versucht zu tricksen, kommt das auch schnell beim Gegenüber an. Unsere Körpersprache ist sehr aussagekräftig und ehrlich. Ähnlich wie die Stimme, woran man die Stimmung eines Menschen erkennen kann. Wer bereit ist, sich damit zu beschäftigen, merkt, welche Gesten er unbewusst macht.

Kann eine falsche Körperhaltung einen Nachteil haben, zum Beispiel im Beruf?

Es gibt keine richtige oder falsche Haltung. Es kommt auch auf die Situationen an, in der wir uns befinden. Jeder sollte authentisch bleiben, das erkennt auch ein Chef in einem Bewerbungsgespräch anhand der Körpersprache. Solange man sich wie gesagt wohlfühlt, ist es völlig egal, wie man sitzt.

Welche positiven Nebeneffekte ergeben sich, wenn jemand auf seine Körpersprache achtet?

Wenn ich richtig atme, hat der Körper auch die richtige Spannung. Dadurch kann sich bei einer Begegnung mit anderen eine angenehme Atmosphäre ergeben. Wer auf seinen Körper und seine Gesten achtet, richtet den Fokus auch auf andere Bereiche. Was will ich? Wer bin ich? Die Körpersprache kann so als Hilfe dienen, seine Persönlichkeit zu entwickeln.

>> IM MÄRZ STARTET EIN NEUER KURS

Schauspielerin Katja Heinrich wird von der Oberhausener Volkshochschule für Kurse zur Körpersprache angefragt. Ein neues Seminar startet am 25. März 2017. Infos bei der Volkshochschule unter 0208-825-2385.

Neben ihrer Arbeit als Trainerin für Körpersprache ist die Essenerin unter anderem Coach für Persönlichkeitsentwicklung, Neuorientierung, Selbsterfahrung, Zeitmanagement, Entspannungstechniken oder Konflikt- und Krisenmanagement.

Wer mehr über die Schauspielerin erfahren möchte, findet Infos im Internet unter www.katja-heinrich.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben