Brauchtum

Schützenwesen: In Osterfeld läuten die Hochzeitsglocken

Kein Schützenfest, aber trotzdem ein Jubeltag: Beim BSV 1882 Osterfeld gab sich ein ehemaliges Königspaar das Jawort.

Kein Schützenfest, aber trotzdem ein Jubeltag: Beim BSV 1882 Osterfeld gab sich ein ehemaliges Königspaar das Jawort.

Foto: Schergel / Handout

Oberhausen.  Auf das Schützenfest musste der BSV 1882 Osterfeld wegen der Corona-Pandemie verzichten. Dafür erfreuten in Oberhausen zwei andere Ereignisse.

Das Brauchtum konnte in den vergangenen Monaten nur wenige Volltreffer vermelden. Die Corona-Pandemie bremste das Vereinsleben aus. Auch die Schützen des BSV 1882 Osterfeld mussten auf das Kernstück ihres Schaffens verzichten - das Schützenfest wurde vertagt.

Auch eine Trainingsmöglichkeit bestand lange Zeit nicht. Doch der Verein hat sich nicht unterkriegen lassen, wie Pressesprecherin Gabriele Schergel nun vermeldet. Und das liegt in der erfolgreichen Nachwuchsarbeit begründet.

Schützenwesen: Schülerin überzeugt bei Meisterschaft

„Umso mehr freut es uns nämlich, dass Angelina Körner sich, trotz der kurzen Vorbereitungszeit, für die Deutschen Meisterschaften in München qualifizieren konnte.“ Die 14 Jahre alte Schülerin ist seit April 2019 Vereinsmitglied bei den Osterfeldern. Mit dem Luftgewehr konnte sie beim bundesweiten Wettbewerb auf sich aufmerksam machen - in der Klasse „Luftgewehr Schüler auf der Zehn-Meter-Bahn“.

Doch von Aufregung keine Spur. „Sie konnte ihre Trainingsleistung noch verbessern und belegte bei 166 Startern den 64. Platz mit einem Gesamtergebnis von 194,9 Ringen“, berichtet Sprecherin Gabriele Schergel.

Schützenwesen: Spalier für ehemaliges Königspaar

Das gute Fundament bei der Nachwuchsarbeit soll dem BSV 1882 Osterfeld auch in den kommenden Jahren viel Freude bereiten. Aber nicht nur sportliche Neuigkeiten sprechen sich unter den Oberhausener Schützen herum.

Alles zur Bundestagswahl in Oberhausen

Ganz nebenbei läuteten beim Brauchtumsverein auch die Hochzeitsglocken. „Unsere Schützenschwester Doreen Hoimann und unser Schützenbruder Manuel Benz haben sich das Jawort gegeben.“

Eine Vermählung, die sich in der Schützenszene eigentlich schon angebahnt hat: Schließlich konnten beide Osterfelder als Schützenkönigspaar aus den Jahren 2016/2017 bereits gemeinsam regieren. „Unter Beachtung der Corona-Regeln standen Schützenschwestern und -brüder vor der Kirche Spalier, um zu gratulieren.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben