Musik-Sommer-Nacht

So startete die Musik-Sommer-Nacht 2019 in Oberhausen

Die ersten Melodien der Musik-Sommer-Nacht 2019 in Oberhausen: Sarah Lahn & Band aus Bochum spielten auf dem Saporishja-Platz.

Die ersten Melodien der Musik-Sommer-Nacht 2019 in Oberhausen: Sarah Lahn & Band aus Bochum spielten auf dem Saporishja-Platz.

Foto: Michael DahlkE

Oberhausen.  Die ersten Songs sind gespielt! Am Freitag gehört die Musik-Sommer-Nacht den jungen Musikern. Am Samstag legen furiose Bands sechs Stunden nach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist angerichtet in der Oberhausener Innenstadt: Zum ersten Mal startete die Musik-Sommer-Nacht auf dem Saporishja-Platz und am Altmarkt bereits an einem Freitag. Der Sängerin und Songwriterin Sarah Lahn aus Bochum gehören die ersten Melodien der 15. Ausgabe des beliebten Freiluft-Festivals vor bekannten City-Kneipen und Cafés. Zumindest zum Startschuss um 18 Uhr lässt sich sogar die Sonne blicken. Feine Klang-Stafetten wechseln sich mit berührenden Texten ab. Anschließend übernehmen die Deutschrocker von Metachemie mit härter Kost – und hämmernden Gitarren.

Auf dem Altmarkt feiern die Macher das Herzliche

Der ganz große Andrang herrscht zwar nicht, aber einige Neugierige nutzen den Reigen der Bands zu einer klangstarken Einstimmung. Am Altmarkt spricht Gdanska-Gastgeberin Maria Golebiewski einleitende Worte – ein Heiligabend für die Musik-Sommer-Nacht soll es am Freitag sein. An der deutsch-polnischen Kulturkneipe feiert man das Herzliche. „Oberhausen hat vielleicht nicht die schönste Innenstadt, aber es kommen viele liebe Leute zu uns.“

Es ist ein Vorgeschmack auf den großen Aufgalopp am Samstag, 13. Juli. Zwischen 18 und 24 Uhr rocken Bands wie Time und Mr. Most Money Man zwischen Friedensplatz, Elsässer Straße, Marktstraße, Altmarkt und Saporishja-Platz. Es gibt neun Spielorte mit reichlich Musik – alles ohne Eintrittspreis.

Eine neue Bühne kommt am Samstag hinzu. Somit bietet die Musik-Sommer-Nacht neun Spielorte mit verschiedenen Bands – von rockig bis funkig. Das Café Homebar an der Lothringer Straße ist der Neuling im Musikreigen. Hier gibt es ein leichtes Kontrastprogramm. Discjockeys legen auf: ab 13 Uhr im Lokal, ab 18 Uhr zum Start der Musik-Sommer-Nacht auch auf einer Außenbühne. Angesagt sind die DJs Microwave, Xavius, Mad Trakker und Arouse. Gespielt werden die Elektro-Genre „Sexy Deep“ und „Tech-House“.

So lautet das Programm am Samstag bei der Musik-Sommer-Nacht 2019 in Oberhausen

Vor dem Café Kultur am Sapo-Platz legen Rockville Party Express zwischen 18 und 20 Uhr vor. Nockrock übernehmen ab 20 Uhr mit ihrer Rock-Party. Das Café Lux und Transatlantik holen zwischen 18 und 21 Uhr auf der Elsässer Straße Rainbow Slide mit Rock und Pop auf die Bühne. Ab 21 Uhr grüßt Welcome.

Der Alte Hut schickt Time zwischen 20 und 24 Uhr in den Ring. Um 18 Uhr beginnen Orphans of Rock mit Coverhits und eigenen Songs. Am Uerige Treff lassen die Sputnicks ab 18 Uhr zu Tanz-Oldies schwofen. Das Café Extrablatt fährt ein und schickt Grubenrock ab 18.30 Uhr auf der Marktstraße auf die Bühne. Um 21.30 Uhr übernimmt Feel Fine mit Funk und Soul.

Das Gdanska am Altmarkt serviert um 19 Uhr Coverklänge von Tallyman. Patricias Bistro auf der Langemarkstraße hält musikalische Überraschungen bereit.

Was passiert an der Ecke Elsässer Straße und Marktstraße? Die Oberhausener Coverband Mr. Most Money Man (4M) übernimmt die musikalische Regie. Ab 18.30 Uhr gastieren Troubleshooter mit Blues-Jam-Rock-Cover. Ab 21 Uhr übernehmen 4M selbst das Zepter. Mittel aus dem Verfügungsfond im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt Oberhausen Brückenschlag“ helfen bei der Realisierung dieses Bühnenstandortes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben