Corona-Pandemie

Sophie-Scholl-Gymnasium macht digitalen Tag der offenen Tür

Der Buntstift vor dem Sophie-Scholl-Gymnasium ist ein kleines Wahrzeichen, Viertklässler und deren Eltern, die wissen möchten, wie es in der Schule aussieht, können das digitale Angebot nutzen.

Der Buntstift vor dem Sophie-Scholl-Gymnasium ist ein kleines Wahrzeichen, Viertklässler und deren Eltern, die wissen möchten, wie es in der Schule aussieht, können das digitale Angebot nutzen.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Corona verhindert, dass die weiterführenden Schulen in Oberhausen derzeit Viertklässler und Eltern einladen können. Aber es gibt Online-Angebote.

Corona macht es unmöglich: Zum Jahresende laden die weiterführenden Schulen die künftigen Fünftklässler und ihre Eltern normalerweise zu Tagen der offenen Tür ein: Damit sich die Gäste vor Ort ein Bild von der Schule und den Bildungsangeboten machen können, um sich dann im Februar an einer Schule anzumelden. Wegen der Pandemie dürfen aber keine Besucher die Schulgebäude betreten. Alle weiterführenden Schulen bieten als Ersatz auf ihren Internetseiten Informationen rund um das Thema an.

So auch das Sophie-Scholl-Gymnasium: Es hat einen virtuellen Tag der offenen Tür auf seiner Homepage eingestellt ( ssg-oberhausen.de ). So können Schüler und Eltern online die Schule betreten und Eindrücke sammeln von dem Sterkrader Gymnasium an der Tirpitzstraße.

>>>Sie wollen keine Nachrichten aus Oberhausen verpassen? Dann können Sie hier unseren abendlichen Newsletter abonnieren: <<<

Ein Team um Wiebke Dybionka, Koordinatorin für Digitalisierung, programmierte, filmte, fotografierte und editierte in den vergangenen Wochen, um schließlich die eigene Website „Der virtuelle Tag der offenen Tür am Sophie“ ins Netz zu stellen. Dort kommen nicht nur Lehrer zu Wort, sondern auch Vertreter der Eltern- und Schülerschaft. Videos führen durch das Gebäude, zeigen authentische Unterrichtssequenzen und stellen die drei Profile Mint (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), Bilingual und die Bläserklasse vor. Hinzu kommen Informationen zu den weiteren Angeboten des „Sophie“.

Für die ausgefallenen Info-Abende (19.11, 25.11, 8.12.2020) soll es zudem Online-Videokonferenzen geben, bei denen die Koordinatoren der verschiedenen Profile ihre Schwerpunkte vorstellen und Eltern Fragen stellen können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben