Strecke wurde einst für Kohlenverkehr genutzt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Eisenbahnstrecke zwischen Oberhausen und Voerde wurde früher für den schweren Kohlenverkehr der Zeche Walsum vorgehalten. Die Strecke wird seit der Einstellung der Personenzüge 1976 ausschließlich vom Güterverkehr genutzt, so Frank Heidenreich.

Die Infrastruktur der Strecke gilt als gut ausgebaut und ist frei von Kreuzungen. In weiten Teilen führe die Trasse allerdings nur über ein Gleis. Deshalb würden an einigen Stellen wohl Ausweichgleise erforderlich.

In Oberhausen werden im Zuge der Studie mögliche Haltepunkte am Rehmer und auf der Emscherinsel diskutiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben