Freizeit-Kalender

Tipps fürs Wochenende: Neuer Weihnachtsmarkt in Oberhausen

| Lesedauer: 4 Minuten
Weihnachtsmarkt - die Zwote! Der City Adventszauber wird am Freitag, 25. November, ab 17 Uhr offiziell mit einer kleinen Zeremonie auf dem Altmarkt in Oberhausen eröffnet.

Weihnachtsmarkt - die Zwote! Der City Adventszauber wird am Freitag, 25. November, ab 17 Uhr offiziell mit einer kleinen Zeremonie auf dem Altmarkt in Oberhausen eröffnet.

Foto: Tom Thöne / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  In Oberhausen öffnet der zweite Weihnachtsmarkt. In der Arena gastieren Stars. Doch es gibt noch mehr Programm: Fünf Tipps fürs Wochenende.

Top 1: Heute, Kinder wird’s was geben

Der Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen erhält Verstärkung. Auf dem Altmarkt in der Oberhausener Innenstadt wird am Freitag, 25. November, der Adventszauber auch offiziell eröffnet. Nach dem kurzen Probelauf am Donnerstag wird nun um 17 Uhr die Budenwelt mit einer Zeremonie ihrer vorweihnachtlichen Bestimmung übergeben. Mal schauen, welche Lieder DSDS-Sieger Davin Herbrüggen als Star-Gast anstimmt.

Die kleine Budenwelt öffnet am Freitag und Samstag sogar bis 22 Uhr. Es werden Glüh-Cocktails und gesunder Rohkostkuchen serviert. Aber auch die Klassiker wie Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln sind vorhanden. Eintritt frei. Die Seite des Veranstalters: www.indie-radar-ruhr.de

Top 2: Die Turbinenhalle triumphiert - Viva Polonia!

Nein, mit der Fußball-WM in Katar hat diese Veranstaltung nichts zu tun. Obwohl die polnischen Fußballer um Robert Lewandowski beim Wettbewerb im Wüstenstaat bekanntlich dabei sind, spielt sich am Freitag, 25. November, und Samstag, 26. November, alles um die Musik-Szene des Nachbarlandes ab. „Viva Polonia“ wird mancher sicher in der Turbinenhalle jubilieren.

Beim Polonia Music Festival servieren die Veranstalter am Freitag ab 18 Uhr eine Mischung aus den Künstlern Lady Pank, Nowator und Akcent. Am Samstag geht es ab 17 Uhr mit Beata i BAJM, Cleo, Weekend, Czadoman und Long & Junior nicht minder lautstark weiter. Polnische Küche wird ebenfalls serviert, darunter Gerüchte wie Pierogi, Zapiekanki, Bigos, Kiełbasa und Kaszanka. Die Karten kosten zwischen 50 und 80 Euro. www.turbinenhalle.de

Top 3: Achtung, das Wetter wird stürmisch!

Die Karnevalsszene bittet zur letzten großen Veranstaltung des Jahres. Stadtprinz Rainer (Lettkamp) hat dabei aber noch eine knifflige Aufgabe zu lösen. Der Regent muss am Samstag mit List und Tricks das Gemäuer der Burg Vondern an der Arminstraße erobern. Beim Sturm auf die Burg Vondern geht es ab 16.30 Uhr aber nicht nur ums Säbelrasseln.

Im Burghof haben die Macher ein kleines Karnevals-Programm für alle Gäste organisiert und auch die passende Verpflegung angekündigt. Zuvor wird ein Feldgottesdienst gefeiert. Das frisch gekürte Kinderprinzenpaar mit Finja I. und Jaden I. wird anwesend sein. Eintritt frei. www.karneval-in-oberhausen.de

Top 4: Feuchte Augen beim Star-Auflauf in der Arena Oberhausen

Dieses fröhliche Konzert-Format besitzt Kult-Charakter - und doch werden am Sonntag, 27. November, sicher einige feuchte Augen im Zuschauerbereich glänzen. „Night of the Proms“ bringt gleich eine ganze Mannschaft von Stars in die Rudolf-Weber-Arena. Ein Stammgast wird ab 18 Uhr an der Arenastraße allerdings erstmals fehlen. Der britische Musiker John Miles verstarb vor einem Jahr - sein Song „Music“ gilt als Titellied der Konzert-Serie.

Pop und Klassik werden ansonsten bestens miteinander bekannt gemacht: Kool & The Gang, Amy Macdonald, Nik Kershaw, Carol Decker von T´Pau, Matt Simons und Yolanda Brown stehen im Line-up. Auch das Antwerp Philharmonic Orchestra und der Chor Fine Fleur unter der Leitung der Dirigentin Alexandra Arrieche sorgen für Wohlklang. Karten kosten zwischen 67 und 99 Euro. www.rudolf-weber-arena.de

Top 5: Im Bus mit einem Engländer quer durchs Land…

Warum denn eigentlich nicht mal wieder ins Kino gehen? Wem die großen Multiplex-Kinos zu anonym sind, der kann zum Beispiel im Walzenlagerkino neben dem Zentrum Altenberg eine Nummer kleiner lünkern. Am Sonntag, 27. November, läuft an der Hansastraße 20 das britische Drama „Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“.

Schauspieler Timothy Spall spielt einen 90-Jährigen, der aus einem abgelegenen schottischen Dorf mit dem Bus quer durchs Land fährt, um die Asche seiner verstorbenen Frau dort zu verstreuen, wo sich das Paar einst kennengelernt und verliebt hat. FSK ab 12 Jahren. Eintritt: 7 Euro. www.zentrumaltenberg.de


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER