NAHVERKEHR

Vorstoß von Flore – Wartehäuschen für Bahnsteig in Sterkrade

Nur noch eine Gerippe: Die Dachkonstruktion des Mittelbahnsteigs in Sterkrade.

Nur noch eine Gerippe: Die Dachkonstruktion des Mittelbahnsteigs in Sterkrade.

Foto: Jörg Schimmel

OBERHAUSEN.   „Unfassbar!“ So bringen Bahnkunden die Lage in Sterkrade auf den Punkt. Manfred Flore (SPD) sieht’s genauso und handelte der DB eine Zusage ab.

Die Deutsche Bahn (DB) will in der zweiten Februarhälfte zwei neue, wettergeschützte Wartehäuschen auf dem Mittelbahnsteig des Bahnhofs Sterkrade aufstellen. Diese Zusage erhielt jetzt Manfred Flore von den Bahn-Verantwortlichen.

Das SPD-Ratsmitglied hat in dieser Woche den Kontakt zur DB gesucht, um auf die „unhaltbaren Zustände“ am Bahnhof in Sterkrade hinzuweisen. Seit einem Frühjahrssturm vor rund einem Jahr fehlt das Dach über dem Mittelbahnsteig. Die Bahnkunden müssen ungeschützt bei Wind und Wetter auf ihren Zug warten. Flore: „Wir brauchen die Wartehäuschen jetzt und nicht erst im Sommer!“

Rampen für Aufgänge zum höheren Bahnsteigniveau

Die Bahnsteige werden derzeit provisorisch erhöht, um ab Mitte 2019 den Einstieg in den RRX zu ermöglichen. An Gleis 2 ist der Bahnsteig bereits erhöht. Entsprechendes erfolgt noch an Gleis 1 und 3. Das neue Niveau ist derzeit nur über einige Extra-Stufen zu erreichen. Die DB will sich laut Flore darum bemühen, hier Rampen einzubauen, damit etwa Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Handicap besser passieren können.

Seit vielen Jahren schon zählen der Ausbau der Betuwe-Güterzuglinie inklusive eines angemessenen Lärmschutzes für die Anwohner sowie die Neugestaltung des Sterkrader Bahnhofs zu Flores politischen Schwerpunktthemen. Der SPD-Politiker unterstreicht mit Blick auf die aktuelle Situation am Bahnhof Sterkrade: „Alles, was dort jetzt geschieht, ist ein Provisorium.“

Umfassende Modernisierung im nächsten Jahrzehnt

Flore rechnet damit, dass der Bahnhof im Stadtnorden ab 2020 umfassend modernisiert wird. Dann soll auch der marode Fußgängertunnel an den beiden Eingangsseiten erweitert und auf diese weise heller und freundlicher gestaltet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben