Häusliche Gewalt

Zeugen retten Frau vor den Schlägen ihres Mannes

In Oberhausen wurden im Jahr 2018 mehr Fälle von häuslicher Gewalt angezeigt.

In Oberhausen wurden im Jahr 2018 mehr Fälle von häuslicher Gewalt angezeigt.

Foto: dpa

Oberhausen.   Ein Mann misshandelt seine Frau in einer Wohnung an der Grenzstraße. Als die Polizei eintrifft, hat der 45-Jährige ein Baby auf dem Arm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Zeugen haben eine Frau vor der Gewalt ihres Mannes gerettet. Unabhängig voneinander beobachteten die beiden Mittwochnacht (2. Januar) an der Grenzstraße, wie eine Frau in einer Wohnung gegen ein Fenster gestoßen wurde. Laut Polizeibericht habe es dann sehr laut geknallt und die Frau habe geschrien. Der Mann habe dann alle Lichter in der Wohnung ausgemacht.

Die Zeugen riefen die Polizei, die fast zeitgleich mit einem Rettungswagen am Tatort eintraf. Die Frau war verletzt, der Mann nur spärlich bekleidet und alkoholisiert. Er trug ein kleines Kind auf dem Arm. Der 45-Jährige reagiert aggressiv auf die Polizisten und beleidigte auch die Zeugen. Die Polizisten hatten den Eindruck, dass der Mann sich hinter seinem Kind vor Maßnahmen der Polizei verstecken wollte.

Die Beamten konnten den Mann aber schließlich festnehmen, er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und darf nun für zehn Tage nicht in die Wohnung zurückkehren. Die Frau wurde im Krankenhaus versorgt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben