Karneval

1. KG Rot-Weiß Borth: Feiern mit Freunden

Prinzessin Isabel und Prinz Martin freuen sich auf die jecken Tage.   

Foto: privat

Prinzessin Isabel und Prinz Martin freuen sich auf die jecken Tage.   Foto: privat

Rheinberg-Borth.   Die 1. Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Borth freut sich auf die jecken Tage – und ganz besonders auf ihre Büttensitzung am 10. Februar.

Zurzeit werden in Borth die Plakate aufgehängt, die auf die Höhepunkte der Session in Borth hinweisen. Und weil die hiesige 1. Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß in 2018 zudem ihr 55-jähriges Bestehen feiert hat sich der Vorstand einiges vorgenommen. Die Karnevalisten haben wieder ein buntes Programm zusammengestellt, bei dem natürlich wie in Borth üblich das Feiern nicht zu kurz kommen wird.

Büttensitzung beginnt um 19 Uhr

Höhepunkt ist natürlich die Büttensitzung am Samstag, 10. Februar. Aus besonderem Anlass ist dieses Jahr der Beginn bereits um 19 Uhr. Prinz Martin und Prinzessin Isabel laden alle ein, mit ihnen dieses karnevalistische Highlight zu feiern. Denn es gibt wieder viele tolle Bühnenprogrammpunkte, die, da ist sich der Vorstand sicher, die Besucher begeistern werden. Neben Büttenreden und Tanzdarbietungen gibt es jede Menge Musik und Tanz. Karten gibt es ab sofort bei jedem Mitglied des Elferrates, telefonisch unter 02802/ 809846 oder auch per Email über Karten@karneval-Borth.de.

Vorher feiern die Borther am Donnerstag, 8. Februar, Weiberfastnacht. Los geht’s für den Elferrat bereits um 8 Uhr, unter anderem mit Besuchen der Kindergärten in Borth und Wallach. Anschließend geht die Fahrt traditionell zu den Altenheimen nach Rheinberg. „Das ist für viele unserer Mitglieder immer ein bewegendes Erlebnis, wenn man spürt, wie sich die Menschen in den Seniorenheimen am Wiesenhof und im Kattewall über unseren Besuch freuen“, sagt Präsident Thorsten Bongers. Wenn die Möhnen aus Borth und Wallach bereits das Dorf unsicher gemacht haben treffen sich alle um 18 Uhr in der Altentagesstätte. Standesgemäß beginnt dann ab 19 Uhr die Party im Festzelt an der Wallacher Straße. Die Möhnen haben natürlich freien Eintritt. Der Präsident der Borther Karnevalisten geht für diesen Tag von sehr guten Wetterverhältnissen aus, denn so ein Pech wie im Vorjahr, als man das Zelt wegen eines Sturms räumen musste, kann man nicht zweimal haben.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet der Kinderkarneval am Sonntag, 11. Februar, ab 14 Uhr. Und wenn Kinder feiern, haben die Kinder auch das Sagen. Das geht über die Moderation durch Kinder, den „Kinder-Elferrat“, welcher auf der Bühne sitzt, sowie natürlich mit dem Kinderprinzenpaar Lara und Lennard. Auch hier wartet auf die die Besucher ein abwechslungsreiches Programm.

Wie man unschwer erkennen kann, haben die Borther viel vor. Das Zelt steht bereits an der Wallacher Straße und erwartet bald seine Gäste. Ein Karnevalsmotto haben die Borther zwar nicht, denn in Borth und Wallach gilt grundsätzlich: „Feiern mit Freunden“ geht immer.

Dass dies funktioniert haben die Borther Karnevalisten erst kürzlich beim Borther Oktoberfest bewiesen. Auch wenn es eine Wiederholung im Oktober 2018 gibt – jetzt wird erstmal Karneval gefeiert, und das richtig, ausgiebig und in voller Länge.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik