Nachruf

Alpen: Der CDU-Politiker Hans-Georg Schmitz ist gestorben

Hans-Georg Schmitz starb in der Nacht zu Mittwoch.

Foto: Markus Joosten (Archiv)

Hans-Georg Schmitz starb in der Nacht zu Mittwoch. Foto: Markus Joosten (Archiv)

Alpen.   Schmitz, über Jahrzehnte im Kreistag aktiv und das Gesicht der CDU im Kreis Wesel, starb in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 77 Jahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gemeinde trauert um Hans-Georg Schmitz. Der CDU-Politiker aus Alpen, über Jahrzehnte hinweg im Kreis aktiv, starb in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 77 Jahren. Er hinterlässt seine Frau, zwei Töchter und mehrere Enkel.

Schmitz, von Beruf Lehrer und zuletzt Leiter des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Geldern, war das Gesicht der CDU im Kreis Wesel. Er war knapp vier Jahrzehnte Kreistagsabgeordneter und fast ebenso lange Fraktionsvorsitzender. Noch bevor es den Kreis gab, war er als Mitglied einer vorbereitenden Arbeitsgruppe einer der Gründungsväter des Kreises.

Unter seiner Ägide wurde Birgit Amend-Glantschnig erste CDU-Landrätin im Kreis, die Fraktion in einem eigentlich der SPD zuzurechnenden Kreis stärkste politische Kraft. Später gab es politischen Einfluss durch Koalitionen mit der FDP, aber auch mit den Grünen. 2014 beendete Schmitz seine Arbeit im Kreistag und zog sich ins Privatleben zurück.

Auch in Alpen war das Wirken von Schmitz spürbar. Er sorgte nach der Kommunalreform 1975 dafür, dass die Fusion der früher selbstständigen Ortschaften auch in der neuen Gemeinde ihre Stimme behielten. Das hat mit zum Gelingen der Neugliederung geführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik