Autobahn

Baustelle auf A57 zwischen Sonsbeck und Alpen

Straßen.NRW baut ab dem 1. März auf der A57.

Straßen.NRW baut ab dem 1. März auf der A57.

Foto: Kai Kitschenberg

Sonsbeck/Alpen.   Auf der A57 gibt es zwischen Sonsbeck und Alpen bald Einschränkungen. Für 41 Millionen Euro wird die Autobahn erneuert. Baustelle wird aufgebaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab diesem Donnerstag, 1. März, richtet die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld auf der A57 zwischen den Anschlussstellen Sonsbeck und Alpen eine Baustelle ein. Für 41 Millionen Euro soll die Autobahn auf elf Kilometern Länge erneuert werden. Für das Einrichten der Baustelle werden knapp zwei Wochen veranschlagt.

Fahrbahn wird erneuert

In Fahrtrichtung Köln wird der Verkehr mit einem Fahrstreifen über den Standstreifen geführt. Ab Montag, 12. März, werden dann die beiden Fahrstreifen von der Fahrtrichtung Nimwegen auf die Gegenfahrbahn übergeleitet, teilte Straßen.NRW am Mittwoch mit.

Dem Verkehr bleiben in Richtung Köln ein Fahrstreifen und in Richtung Nimwegen zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Bis Ende Juni wird auf der Richtungsfahrbahn Nimwegen im ersten Bauabschnitt die Fahrbahn erneuert. Danach führt ein Fahrstreifen in Richtung Nimwegen über die neue Fahrbahn, die Arbeiten im Mittelstreifen schließen sich an. Ende des Jahres sollen die Arbeiten beendet sein.

Parkplätze gesperrt

Innerhalb der Bauzeit sind die Parkplätze Hamb und Bönninghardt gesperrt. Im kommenden Jahr, ab Anfang März, wird die Richtungsfahrbahn Köln im gleichen Streckenabschnitt erneuert.

"Wir werden eine komplett neue Autobahn bekommen", sagte ein Sprecher von Straßen.NRW. Unter anderem werden auf etwa 500 Metern Länge Lärmschutzwände aufgebaut und Brücken saniert.

Laut Straßen.NRW muss mit Staus gerechnet werden. Durchschnittlich etwa 26.000 Fahrzeuge sind auf der A57 in dem betreffenden Bereich täglich unterwegs, etwa 13.000 Fahrzeuge je Fahrtrichtung. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben