Martinimarkt

Beim Martinimarkt kommt ganz Ossenberg zusammen

Holger Schönfeldt legt beim Martinimarkt in Ossenberg Holz fürs offene Feuer nach, damit der Glühwein auch so richtig schön heiß wird,

Holger Schönfeldt legt beim Martinimarkt in Ossenberg Holz fürs offene Feuer nach, damit der Glühwein auch so richtig schön heiß wird,

Foto: Foto: Jasmin Ohneszeit

Rheinberg.  Einmal im Jahr scheint in Rheinberg ein ganzer Ortsteil auf den Beinen zu sein: Denn beim Martinimarkt trifft sich ganz Ossenberg.

Wenn die Ossenberger zum Martinimarkt einladen, dann ist der ganze Ortsteil auf den Beinen – zumindest gefühlt. Der katholische Kindergarten verkaufte selbstgemachte Basteleien, der Karnevalsausschuss Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg kümmerte sich um den Glühwein, die Messdiener boten Laternenbasteln für die kleinen Besucher an, und der Heimatverein Herrlichkeit unter dessen Federführung der Markt stattfand, übernahm den Wertmarkenverkauf.

Dazu gesellten sich dann noch gut ein Dutzend Kunsthandwerker mit allerhand vorweihnachtlichen Dekoartikeln, Schmuck oder Holzkunst im Gepäck. Der elfte Martinimarkt am Samstag auf dem Pastor-Blanke-Platz war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. 20 Vereine und Händler machten mit.

Bastelarbeiten und Backwaren werden feilgeboten

„Wir haben sehr viel Glück mit dem Wetter“, sagte Ulrich Glanz, Geschäftsführer des Heimatvereins. Am Konzept habe man nichts verändert, es habe sich in den letzten Jahren bewährt, so Glanz. Der gesamte Platz war mit Lichterketten geschmückt. Zwischen den Holzhütten und Verkaufszelten schlenderten die Besucher am Angebot entlang.

In einer der Hütten bot Verena Költgen Genähtes für Groß und Klein an. Schals, Mützen oder Stirnbänder gehörten zu ihrem Sortiment. Die Alpenerin kommt gerne nach Ossenberg. Weit hat sie es ja schließlich nicht. „Der Markt ist mein Auftakt in die winterliche Marktsaison. Ich komme gerne her, weil es ein netter, kleiner Markt ist, bei dem immer viel los ist.“ Ein paar Stände weiter gab es viele bunte Kleinigkeiten – Basteleien oder Backwaren zum Beispiel.

Kindergarten Ossenberg legt sich kräftig ins Zeug

Die Mitarbeiter und Eltern der Kinder des katholischen Kindergartens Ossenberg legten sich wieder ordentlich ins Zeug. Der Martinimarkt ist für den Kindergarten zu einem festen Termin im Kalender geworden. Von Anfang an sind sie dabei. „Hier ist es sehr familiär und der Kindergarten ist im Dorf ansässig. Kinder treffen auf die anderen Kinder, deren Eltern oder auf uns Erzieher“, so Katja Assenmacher. „Wenn ich Überstunden mache, dann gerne hier“, sagte sie schmunzelnd.

Offenes Feuer sorgt für Atmosphäre und Stimmung

Offenes Feuer durfte für das richtige Ambiente natürlich nicht fehlen. Holger Schönfeldt von der Glühweingruppe des KAG Ossenberg, wurde dann dazu auserkoren, den Glühwein zu betreuen. Dieser wurde über einem offenen Lagerfeuer erhitzt. Regelmäßig musste also Holz nachgelegt werden. „Zu kalt ist der Glühwein definitiv nicht“, meinte Schönfeldt lachend. Rund um die Feuerstelle machten es sich die Besucher gemütlich. Es herrschte eine ausgelassene Atmosphäre. Hier kennt man sich, hier trifft man sich. „Die Stimmung ist super. Dieses Mal sind auch viele junge Menschen da, das hebt die Stimmung zusätzlich“, freute sich Schönfeldt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben