Stadtradeln

Beste Stadtradel-Teilnehmer in Rheinberg ausgezeichnet

Bürgermeister Frank Tatzel (7.v.l.) ehrte die Teilnehmer.

Bürgermeister Frank Tatzel (7.v.l.) ehrte die Teilnehmer.

Foto: Stadt

Rheinberg.  Stefanie Häuser ist mit 1346 Kilometern die erfolgreichste Einzelradlerin in Rheinberg. Auch Grundschulen und Kindergärten erhielten eine Urkunde,

Beim Niederrheinischen Radwandertag am vergangenen Sonntag zeichnete Bürgermeister Frank Tatzel die besten Gruppen, Betriebe und Einzelradler des diesjährigen Stadtradelns aus. Beim Stadtradeln vom 6. bis zum 26. Mai machten in diesem Jahr erstmals alle Kommunen im Kreis Wesel, elf davon sogar zeitgleich, mit.

Dank hervorragender Einzelergebnisse der beiden „neuen“ Kommunen Wesel und Schermbeck konnte das Ergebnis des Kreises vom letzten Jahr (962.000 Kilometer, bundesweit Rang 7) nochmals gesteigert werden (1.067.803 Kilometer). Aktuell liegt der Kreis Wesel nach der Metropole Ruhr, die außer Konkurrenz fährt, und der Region Hannover, den Kreisen Steinfurt und Rhein-Neckar auf 4. Platz.

Das bundesweite Endergebnis steht jedoch erst Anfang Oktober fest. Rheinberg selbst konnte mit 1328 aktiven Radlern, davon sieben Mitgliedern des Rates, mit 132.973 Kilometern sein gutes Ergebnis aus 2018 (180.000 Kilometer) nicht erneut erreichen und liegt hinter Hamminkeln, Wesel und Kamp-Lintfort auf Platz 4 der Kreiswertung.

Die erfolgreichsten Vereine/Gruppen waren die Kfd St. Anna (9.482 Kilometer), das Bürgerhaus Budberg (8873 Kilometer) und der ADFC (6070 Kilometer). Der Industriepark Solvay gewann in der Rubrik „Betriebe“ mit 7733 Kilometer vor dem Fachbereich 66 der Stadtverwaltung (3759 Kilometer) und den Caritas Radlern (2322 Kilometer), die das erste Mal als Betrieb starteten. Die erfolgreichste Einzelradlerin ist Stefanie Häuser vom Team „die 2 ??“ mit 1346 Kilometern, gefolgt von einem Radler der „Unterstützer der Schule am Deich“ mit 1180 Kilometern, Jörg Doß vom Industriepark Solvay mit 1137 Kilometern sowie Susann Lampe (1064 Kilometer) vom Team „Lampe“. Alle Preisträger erhielten ein Urkunde sowie eine Tafel der berühmten Schokofahrt-Schokolade.

Schulklassen und Kindergärten werden in den Einrichtungen dezentral ausgezeichnet. Das Schulranking in Rheinberg zeigt die „Schule am Bienenhaus“in Millingen mit 14.674 Kilometern vorn, dann kommen die „Schule am Deich“ in Wallach mit 12.890 Kilometern, die Europaschule mit 7810 Kilometern, gefolgt von der „Katholische Grundschule St. Peter“ mit 6743 Kilometern und dem Amplonius-Gymnasium mit 5091 Kilometern.

Die erfolgreichsten Grundschulklassen waren die Klasse 4a der Schule am Deich mit 1903 Kilometern, die Klasse 2a der Schule am Bienenhaus mit 1366 Kilometern und die Klasse 3a der Schule am Deich mit 1330 Kilometern. Die erfolgreichste Klasse der weiterführenden Schulen waren die Klasse 9d vom Amplonius-Gymnasium mit 4220 Kilometern, gefolgt von den Klassen 6a (1601 Kilometer) und der 5b (1551 Kilometer) der Europaschule Rheinberg. Es nahmen sechs Kindergärten am Stadtradeln teil.

Gewonnen haben die Mäusefanten-Biker der Kita St. Anna an der Kirche(4566 Kilometer) vor der Kita St. Peter (4012 Kilometer) und den Tigerflitzern aus Orsoy (1384 Kilometer).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben