Silvester

Borther Böllerschützen laden zum Silvesterböllern ein

Organisiert wird das mittlerweile zur Tradition gewordene Silvesterböllern in Borth von derderSt.-Evermarus-Schützenbruderschaft.

Organisiert wird das mittlerweile zur Tradition gewordene Silvesterböllern in Borth von derderSt.-Evermarus-Schützenbruderschaft.

Foto: Böllerschützengruppe

Rheinberg-Borth.   Zum sechsten Mal organisieren die Schützen der St. Evermarus-Schützenbruderschaft das Silvesterböllern. Um 15 Uhr gibt es den ersten Knall.

Die Böllerschützen der St.-Evermarus-Schützenbruderschaft richten dieses Jahr erneut, mittlerweile zum sechsten Mal, ein Silvesterböllern aus. Die Veranstaltung findet auch dieses Mal wieder in Borth auf der Schützenwiese an der Wallacher Straße (gegenüber der Feuerwehr) statt. Es wurden mehrere Böllergruppen aus dem Bereich Niederrhein angeschrieben, die sich auch schon entsprechend angemeldet haben. Die Böllergruppe Borth erwartet neben circa 25 Handböllerschützen auch einige Kanoniere und ein paar Standböller. In intensiven Gesprächen mit dem Ordnungsamt der Stadt Rheinberg wurden für die Durchführung des Böllerschießens ein neues Standortkonzept sowie die Einführung von Maßnahmen zur Erschütterungsminderung ausgearbeitet.

Der Ablauf am 31. Dezember ist wie folgt geplant: Ab 14 Uhr treffen die Vereine ein, um 15 Uhr wird angeböllert. Danach wird ein einstündiges, vorgegebenes Böllerprogramm durchgeführt. In das Böllerprogramm integriert, werden auch noch einige FK-Signalböller gezündet. Ab 16 Uhr steht ein Erfahrungsaustausch und gemütliches Beisammensein an. Spätestens um 17.30 Uhr ist das Ende der Veranstaltung vorgesehen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Schluss der Veranstaltung ist so gewählt, dass jeder noch zu seiner privaten Silvesterfeier rechtzeitig eintreffen kann.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik