Straßenfest

Französisches Flair in der Xantener Innenstadt

Hanne Ness zeigt bei KleinMontMartre ihre Bilder.

Foto: Stadt

Hanne Ness zeigt bei KleinMontMartre ihre Bilder.

Xanten.   Das Straßenfest KleinMontMartre mit mehr als 50 Künstlern findet am 25. und 26. August statt. Neben Kunst gibt es an beiden Tagen viel Musik.

KleinMontMartre ist ein Straßenfest der besonderen Art: Am letzten Wochenende der Sommerferien, 25. und 26. August, findet der Kunstmarkt in Xanten an der Klever Straße und am Wehrgang am Mitteltor statt. Der Markt öffnet um 11 Uhr. Viele Besucher schätzen besonders, dass sie am Samstag bis 22 Uhr über den Markt schlendern, der Musik lauschen und ein Gläschen Wein genießen können. Der Eintritt ist frei. Die Atmosphäre mit viel Charme erinnert an den Stadtteil und Künstlerhügel Montmartre in Paris. Mehr als 50 Künstler zeigen und bieten ihre meist dekorativen Kunstwerke zum Verkauf an: Bilder, Grafiken, Fotografien, Skulpturen und kunsthandwerkliche Objekte.

Neben neuen Künstlern sind auch viele alte Bekannte dabei. Die Xantener Künstlerin Hanne Ness ist traditionsgemäß auf dem Kunstmarkt zu finden. Sie ist gerade erst mit ihren Bildern zurück aus Wien und Osnabrück. Gerade weil sie oft regional bis international unterwegs ist, freut sie sich auf KleinMontMartre: „Das ist ein Heimspiel mit vielen Fans, die ich gerne an meinem Stand begrüße.“ Ihrem großen Thema Frauen in allen Facetten ist sie seit langem treu. Bei KleinMontMartre wird sie aktuelle Bilder in verschiedenen Formaten präsentieren.

Zur Kunst gibt es viel Musik. Am Samstag bevölkern Straßenkünstler die Klever Straße. Um 15 Uhr präsentiert Lutz Strenger „Chansons et musettes à l´accordéon“. Um 20 Uhr startet das Konzert mit Rachel Montiel, die von Matthieu Pallas auf dem Akkordeon begleitet wird. Am Sonntag unterhält Lothar Meunier von 11 bis 15 Uhr die Besucher mit handgemachter französischer Akkordeonmusik. Zum Abschluss des Festes gibt es um 16 Uhr mit der Formation „Back on Friday“ feinsten Jazz vom Niederrhein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik