Schwimmen

Hallenbad Solvay lädt zum 24-Stunden-Schwimmen ein

Vor dem Solvay-Hallenbad: Gilbert Delaporte, Stephanie Kallaiter, Sebastian Sturm, Frank Tatzel, Frank-Rainer Larke, Norbert Mülders, Lars Geldermann (v.l.).

Vor dem Solvay-Hallenbad: Gilbert Delaporte, Stephanie Kallaiter, Sebastian Sturm, Frank Tatzel, Frank-Rainer Larke, Norbert Mülders, Lars Geldermann (v.l.).

Rheinberg.   DLRG Ortsgruppe Rheinberg und Orsoy organisieren die Aktion. Teilnehmer mit den längsten zurückgelegten Metern dürfen aufs Siegertreppchen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem ganz besonderen Angebot lockt das Hallenbad Solvay Ende September. Von Samstag, 29. September, bis Sonntag, 30. September, haben die Teilnehmer des 24 Stunden Schwimmens dort die Möglichkeit über einen ganzen Tag lang Bahnen schwimmen und dabei Meter sammeln. Die Teilnehmer mit den längsten zurückgelegten Strecken dürfen dann am Abschluss des Wettbewerbs aufs Siegertreppchen. Die Schwimmer erhalten am Eingang Bändchen und können so jederzeit Pausen machen und am nächsten Tag weiter schwimmen.

Die DLRG Ortsgruppe Rheinberg und die DLRG Ortsgruppe Orsoy organisieren die Aktion gemeinsamen. Für den Vorsitzenden der Ortsgruppe Rheinberg, Gilbert Delaporte, seien solche Kooperationen besonders wichtig. „Der Sinn einer solchen Aktion ist auch alle Kameraden zusammenzukriegen“, sagt er. Wegen der sinkenden Zahl von freiwilligen Helfern werde es immer wichtiger, dass die Vereine zusammenarbeiten, meint auch Lars Geldermann vom DLRG Orsoy.

Insgesamt haben sich 65 Menschen dazu bereit erklärt, bei der Durchführung des Schwimmwettbewerbs zu helfen, die Aufgaben sind dabei sehr unterschiedlich. Während die Einen am Rand für Ordnung sorgen, notieren Andere die geschwommenen Meter. Für den Wettbewerb stehen den Teilnehmern vier Bahnen á 25 Meter zur Verfügung. Pro Bahn können maximal 16 Personen gleichzeitig schwimmen. Die Teilnehmer werden nach Können auf die Bahnen aufgeteilt, so dass möglichst Schwimmer mit einem ähnlichen Kenntnisstand auf der gleichen Bahn schwimmen. Der Kenntnisstand wird auch durch unterschiedlich farbige Badekappen ersichtlich gemacht. Man kann sowohl als Einzelschwimmer als auch in einer Gruppe mitmachen, bei Gruppen muss aber über die 24 Stunden immer mindestens einer im Wasser sein. Nachts ist das Becken nur für Leistungsschwimmer geöffnet, um die Beaufsichtigung zu erleichtern. Kurzentschlossene können sich noch bis zum Start, am Samstag um 14 Uhr, anmelden. Die Preise betragen für Kinder bis zwölf Jahren 4,50 Euro, für Erwachsene 6 Euro und für Gruppen und Vereine ab sechs Personen 5,50 Euro pro Person. Zum Kräfte Tanken stehen kostenlos Obst und Getränke bereit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik