Wirtschaft

Jens Müller ist neuer Aumund Geschäftsführer in Rheinberg

Geschäftsführung: Andreas Klottka, Franz-W. Aumund und Jens Müller(v.l.).

Foto: Aumund

Geschäftsführung: Andreas Klottka, Franz-W. Aumund und Jens Müller(v.l.). Foto: Aumund

Rheinberg.   Der 54-jährige Diplom-Ökonom tritt die Nachfolge von Andreas Klottka an. Er ist unter anderem für die Finanzen, die IT und den Einkauf zuständig.

Seit 1. Oktober hat die Aumund Fördertechnik GmbH in Rheinberg einen neuen kaufmännischen Geschäftsführer: Jens Müller (54) ist für die Bereiche Finanzen, Controlling, IT, Personalmanagement, Allgemeine Verwaltung, Einkauf und Produktion verantwortlich. Er bildet mit Robert Gruss (verantwortlich für Vertrieb, Service, Technik sowie Forschung & Entwicklung) die Geschäftsführung der AUMUND Fördertechnik GmbH. Nach wie vor in der Geschäftsführung vertreten ist Gesellschafter Franz-W. Aumund.

Müller übernimmt die Aufgaben von Andreas Klottka, der zusätzlich zu der Geschäftsführung der AUMUND Holding B.V. nach dem gesundheitsbedingten Ausscheiden von Dr. Volker Brandenburg interimsmäßig auch die kaufmännische Geschäftsführung der AUMUND Fördertechnik GmbH übernommen hatte. Zu den Aufgaben des neuen Geschäftsführers zählen neben der Organisation des Finanzwesens und der Steuerung des Controllings insbesondere die Beschaffungssteuerung. Dabei setzt er auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern in den weltweit präsenten Gesellschaften der AUMUND-Gruppe.

Jens Müller startete seine berufliche Karriere nach dem Studienabschluss als Diplom-Ökonom in der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young GmbH (Hamburg). Nach siebenjähriger Tätigkeit im Bereich der Wirtschaftsprüfung wechselte er zur Holding der Körber AG (Hamburg), unter deren Dach er innerhalb von 14 Jahren unterschiedliche Aufgaben bis hin zur Position des Chief Financial Officer eines weltweit tätigen Maschinen- und Anlagenbauers übernahm. Tätigkeiten als Geschäftsführer bei der Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG (Hamburg) und bei der DiaExpert GmbH runden seine bisherige berufliche Karriere ab.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik