Pulverturm

Lichtstrahler und Strom für den Pulverturm

Die Bürgerinitiative hat den Pulverturm  zum leuchten gebracht.

Foto: Bürgerinitiative Pulverturm

Die Bürgerinitiative hat den Pulverturm zum leuchten gebracht. Foto: Bürgerinitiative Pulverturm

Rheinberg-Millingen.   Am späten Nachmittag springen die auf die Turmruine gerichteten Strahle an und leuchten bis um Mitternacht. Auch Stadt möchte das Areal aufwerten

Ralf Winstroth von der Bürgerinitiative „Rund um den Pulverturm“ machte gestern einen zufriedenen Eindruck. Er und andere Anwohner des Stadtburgareals zwischen Pulverturm und Schule haben versprochen, diese stadthistorisch bedeutsame Fläche aufzuwerten.

Unterstützung von Sparkasse, Stadt Rheinberg und RWE

Dank der Unterstützung von Sparkasse am Niederrhein, Stadt Rheinberg und der RWE-Tochter innogy konnte sie diese Versprechen jetzt einmal mehr einhalten. Denn seit Kurzem hat der Platz am Pulverturm einen eigenen Stromkasten (der beim MAP-Festival bereits zum Einsatz kam) und der Pulverturm wird nun beleuchtet. Die Stadt hat eine Laterne an den am Pulverturm vorbeiführenden Spazierweg errichtet. Daran befinden sich zwei Strahler, die sich über die Stromversorgung der Laterne speisen. Das bedeutet: Am späten Nachmittag springen die auf die Turmruine gerichteten Strahle an und leuchten bis um Mitternacht, dann schaltet sich automatisch die Laterne wieder ein. „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung“, machte Winstroth gestern beim Ortstermin deutlich und brachte gleichzeitig die Hoffnung auf einen zweiten Wasseranschluss zum Ausdruck. Am Schulhof gibt es bereits einen, damit die dort von der Initiative am Fahrradschuppen gepflanzten Blumen versorgt werden können.

Bürgerfest am 10. September am Pulverturm

Nachdem Bürgermeister Frank Tatzel und Sparkassen-Vorstand Frank-Rainer Laake der Initiative für ihr Engagement gedankt hatte, erinnerte der Technische Beigeordnete Dieter Paus daran, dass das Stadtburgareal im Zuge des Integrierten Handlungskonzepts aufgewertet werden soll, voraussichtlich 2019/2020. Bei der Planung werde die Stadt die Pulverturm-Initiative auf jeden Fall mit einbeziehen.

Am Sonntag, 10. September, richtet die Bürgerinitiative am Pulverturm ein Bürgerfest zum „Tag des Denkmals“ aus. Um 15 Uhr geht es los mit Kaffee und Kuchen, ab 15.30 gibt es Swing und Jazz mit “Eddy and Friends”. Ab 17.30 Uhr wird gegrillt – zu brasilianischer Samba und Bossa Nova von „Jazz Coffee”.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik