Schützenparty

Menzelen ließ es richtig krachen

Die „Partyfürsten“ aus dem Schwabenland machten im Festzelt ihrem Namen alle Ehre.

Foto: Foto: arfi

Die „Partyfürsten“ aus dem Schwabenland machten im Festzelt ihrem Namen alle Ehre. Foto: Foto: arfi

Nach zwei Partynächten baten die Schützen Menzelenerheide zum Dorffest. Kinderkönig Matteo Baus regiert mit Helena Tinnefeld.

Alpen-Menzelen. Die Sommernachtsparty in Menzelen ist ein Publikumsmagnet. Am Samstagabend zog die 14. Ausgabe mehr als 700 Partyfreunde an, die meisten davon aus dem Umkreis von bis zu 20 Kilometern, einige kamen aber auch von weiter entfernt. „Sogar Jungen von einem Junggesellenabschied aus Ratingen sind hier“, freute sich Markus Tinnefeld als Sprecher des Ausrichters Bürgerschützenverein Menzelenerheide. „Sie waren am Niederrhein unterwegs und haben geguckt, wo richtig was los ist. Da sind sie auf unserer Party gelandet.“

Die jungen Ratingener fühlten sich sichtlich wohl. Schließlich waren sie unter ihresgleichen, Partyfreunden zwischen 20 und 40 Jahren, die sich an Popsongs und Schlagern erfreuen, bei denen sie schon mal mitsingen können. Das konnten sie zuerst bei Denny Fabian. Seit 2007 steht dieser junge Sänger im Rampenlicht, meistens in Diskotheken, manche davon liegen im „17. Bundesland“ auf Mallorca. Denny präsentierte seine Hits wie „Auf den Straßen von Berlin“. Mit diesem Song, den er zusammen mit der Sängerin Oxana aufgenommen hat, landete er 2015 auf dem dritten Platz der Charts. Dieser Song ist ein Ohrwurm wie seine weiteren Hits wie zum Beispiel „Paris“, „Samstag Nacht“, „Ungeküsst“, „Baby Du weißt“ oder „Herz an Herz“. Am späten Abend konnten die jungen Gäste mit der Gruppe Partyfürsten abfeiern. Die Band aus dem Schwabenländle coverte Rock- und Partysongs von Abba, AC/DC, Queen, Robbie Williams und Bon Jovi bis zu Udo Jürgens, Helene Fischer, Andreas Gabalier, Mickie Krause oder den Schürzenjägern. Da musste Moderator Marc Torke nicht mehr nachlegen, weil es längst eine heiße Sommernachtsparty war.

Am Freitag hatten Partygäste im besten Alter ihre Rock-Oldie-Party gefeiert. 300 hörten von „Livin‘ Sixties“ die Musik, mit der sie in den 1960er Jahren groß geworden sind. Dabei spielte die vierköpfige Band aus Moers nicht nur Klassiker des Beats, Rocks und Pops, sondern auch aktuelle Songs. „Der Freitagabend ist für die Besucher über 40 ausgelegt, der Samstag für die Besucher unter 40“, erläuterte Präsident Volker Plegge das Konzept. „Das ist wieder aufgegangen.“

Am Sonntag beim Dorffest gab’s Grund zum Jubeln. Matteo Baus ist neuer Kinderschützenkönig des Bürgerschützenvereins. Am Schützenplatz „Am Wippött“ setzte sich der Bönning-Riller gegen zwölf Aspiranten durch. Mit dem 70. Schuss holte er den Vogel von Stange. Zur Königin wählte er Helena Tinnefeld. Matteo Baus löst Pius Hußmann ab, der ihm das Königssilber überließ. Der neue Kinderschützenkönig wurde von BSV-König Markus Tinnefeld ins Amt eingeführt und mit einem Fahnenschwenken geehrt.

Die weiteren Preise beim Schießen holten Lasse Plegge, Niklas Rabe, Luis Baus, Anne Mosters, Jonas Schelleckes, Julia Kolodzy und Tim Breidenstein.

Das Kinderschützenfest ist Höhepunkt des Dorffestes, das vom Bürgerschützenverein, dem Spielmannszug Menzelenerheide, der Koppers-Grundschule, dem Kindergarten St. Michael und dem Sachausschuss „Mach mit“ organisiert wird. Das Wetter passte zum Motto „Sommer, Sonne und Me(e)hr“. Die Kinder bauten im Sandkasten Burgen, spielten an zahlreichen Ständen, ließen sich mit einer Kutsche der Fuhrhalterei Stevens rumfahren, verfolgten das Bühnenprogramm oder bestaunten im Festzelt von Grundschülern geschaffene Kunstwerke. Gleichzeitig konnten Eltern und Großeltern bei Kaffee und Kuchen ausspannen, während sich die Kleinen an der Kinder-Cocktailbar fruchtige Getränke zaubern ließen.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik