Kindermusical

Mit Käp’n Hackfisch um die ganze Welt

Ika Hussmann (rechts) stellte einige Figuren vor.

Foto: arfi

Ika Hussmann (rechts) stellte einige Figuren vor. Foto: arfi

Musical-Workshop mit 30 Grundschulkindern. Aufführungen im Kriemhildsaal.

Xanten. „Hack, hack, hack, ahoi“, riefen die Ferienkinder ihrem Publikum im Kriemhildsaal zu. Die Bücherei hatte zu einem Musical-Workshop 30 Grundschulkinder eingeladen und in der zweiten Osterferienwoche das Musical „Käpt‘n Hackfischs Backfischparty“ einstudiert. Bei den Vorstellungen ging es auf große Fahrt zu den Pinguinen an den Südpol, in die Sahara. Das Publikum erfuhr auch, wie Jupp Vielsupp eine Piratensuppe kocht. Der Chef vom Ganzen heißt Käpt‘n Hackfisch, in den sich Meeresprinzessin Ionami verliebt. Alles steuert in dem Stück um Freundschaft, Vertrauen und Neugier auf ein Happy-End zu. Die jungen Darsteller verzauberten mit ihrer Spielfreude. Gängige Melodien und tolle Choreographien, die zum Teil von den Kindern stammten, begeisterten. Die Kostüme wie auch Requisiten sorgten für die perfekte Vorstellung. Und das Publikum kam der Aufforderung, bei verschiedenen Szenen mitzumachen nach.

Als Strippenzieherin erwies sich Büchereileiterin Anita Rosenberg, die das Projekt mit dem Xantener Ika Hussmann auf die Beine stellte. „Ich bin total begeistert“, sagte Hussmann. Denn hinter den Aufführungen steckte jede Menge Arbeit, wie Hussmann erzählte. Für seine Tochter Maike hatte er vor Jahren das Stück geschrieben.

Das Ferienprojekt der Bücherei bot einen knappen Zeitrahmen. Verschiedene Requisiten wurden nicht selbst hergestellt, sondern kamen aus dem „on-road-Fundus“. Hochverdient waren nach zwei Aufführungen das Eis und der dicke Applaus.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik