Kabarett

Neue Bühnenshow von Ingrid Kühne

„De Frau Kühne“

„De Frau Kühne“

Foto: Ingrid Kühne

Alpen.   In ihrem Programm „Okay, mein Fehler!“ analysiert „de Frau Kühne“, was alles im Leben schiefgehen kann und warum, wieviel, wie spät und wie lange.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach ihrem ersten Auftritt im März 2015 kommt „de Frau Kühne“ wieder nach Alpen, dieses mal mit ihrem zweiten, neuen Soloprogramm: „Okay – mein Fehler“. Am Freitag, den 7. September um 20 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses der Gemeinde Alpen die Vorpremiere zum neuen Programm statt, die Premiere ist dann eine Woche später in Köln.

Immer an allem Schuld

Ingrid Kühne geht es wohl, wie vielen anderen: eigentlich ist sie sowieso immer alles Schuld. Mit einem beschwichtigenden „Okay, mein Fehler!“ will sie einfach nur ihre Ruhe. In ihrem zweiten Bühnenprogramm analysiert sie, was alles so schiefgeht und wo man alles schuld sein kann, vor allem warum, wieviel, wie spät und wie lange.

Sie bringt zur Sprache, was andere sich komischerweise nie fragen, sich dann aber in den Themen absolut wiederfinden. Alltägliche Situationen skizziert sie so, dass man aus dem Lachen einfach nicht mehr rauskommt. Auch ruhigere Töne finden hier diesmal ihren Platz, aber nur um dann noch mal richtig Fahrt aufs Zwerchfell des Publikums aufzunehmen.

Gehörig viel Selbstironie

Mit gehörig viel Selbstironie spielt sie ihre Trümpfe aus, wo sie dann auch das Publikum schnell mit einbezieht. „Wie isset denn bei dir?“ fragt sie nicht selten und jeder hat das Gefühl, dass gerade die Freundin oder Nachbarin etwas fragt und man vergisst völlig, dass man plötzlich live mitten in ihrem Programm ist. Ein Abend mit Ingrid Kühne ist ein Abend, an dem das Lachen großgeschrieben wird und wo man auf dem Nachhauseweg noch oft kopfschüttelnd lacht.

Wer „de Frau Kühne“ tatsächlich noch nicht kennen sollte, wird nach diesem Abend wissen: Diese Frau weiß, wo es langgeht und das ist den beiden Herren bei ihr Zuhause auch mittlerweile klar. Die Vorpremiere ist am Freitag, 7. September. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Die Karten sind ab sofort zum Preis von 18 Euro im Rathaus der Gemeinde Alpen erhältlich. Ansprechpartnerin ist Kirsten Kloas, die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Alpen. Erreichbar ist sie unter 02802/ 912515 oder kirsten.kloas@alpen.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben