Sport

NRZ-Heimatläufer bestreiten den Sonsbecker Brunnenlauf

Viele NRZ-Heimatläufer nahmen am Sonsbecker Brunnenlauf teil.

Viele NRZ-Heimatläufer nahmen am Sonsbecker Brunnenlauf teil.

Foto: Jasmin Ohneszeit

Fast 200 Heimatläufer gingen beim 34. Brunnenlauf in der Gemeinde an den Start. Ein neuer Teilnehmerrekord wurde in diesem Jahr aufgestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bessere Voraussetzungen hätte es für die knapp 1700 Teilnehmer des diesjährigen Sonsbecker Brunnenlaufes nicht geben können: Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen und ein perfekt vorbereiteter Lauf. Ein neuer Teilnehmerrekord wurde am Mittwochabend ebenfalls aufgestellt. Mit am Start: Fast 200 NRZ-Heimatläufer. Nach dem Schlossparklauf in Moers bestritten sie nun die zweite Runde der Enni-Laufserie. „So mache ich auch mal bei Läufen mit, bei denen ich sonst vermutlich gar nicht mitlaufen würde“, sagt Brigitte Puckert. Zum ersten Mal ging die Hamminkelnerin für die Heimatläufer an den Start. „In meinem Alter haben viele, mit denen ich früher gelaufen bin, schon aufgehört. Ich finde es toll, dass ich hier jede Menge Gleichgesinnte zum Trainieren finde.“ Auf dem Neutorplatz wärmten sich die Sportler auf. Dann ging es los. Knapp 700 Läufer bestritten den Fünf-Kilometer-Lauf, darunter ein Großteil der Heimatläufer. Zwischen diesem und dem Zehn-Kilometerlauf war dann aber doch noch Zeit für ein Foto mit einem Teil der Gruppe. Viele Heimatläufer starteten dann noch beim längsten Lauf des Abends durch den Sonsbecker Ortskern. Die Anwohner feuerten die Sportler wieder kräftig an. Der Sonsbecker Brunnenlauf ist dabei weit mehr als ein klassisches Sportevent: Hier kam richtiger Volksfest-Charakter auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben