Internationales

Rheinberg: Argentinien-Schüler wünschen sich bessere Steaks

Argentinische Schüler waren an der Europaschule in Rheinberg zu Gast.

Argentinische Schüler waren an der Europaschule in Rheinberg zu Gast.

Foto: arfi

Rheinberg.   Zwei Wochen lang waren argentinische Austauschschüler an der Europaschule zu Gast, besuchten aber auch noch andere deutsche Städte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie finden Currywurst super lecker, halten deutsche Steaks für verbesserungswürdig und den deutsche Winter für eine gute Abwechslung: 18 argentinische Austauschschüler aus Buenos Aires waren zwei Wochen lang in Rheinberg zu Gast. Die 16, 17 Jahre alten Argentinier besuchen in ihrer Heimat eine deutsche Privatschule. Dort lernen sie neben Deutsch auch Englisch und Spanisch. In der elften Klasse gehört eine fünfwöchige Reise größtenteils durch Deutschland zum Programm. „Wir waren in München, Dresden, Berlin, Tübingen, Straßburg, Rheinberg und jetzt kommen noch fünf Tage London“, erzählt die 17-jährige Camila Pavela Garreta, die als Kind neun Jahre lang mit ihren Eltern im Odenwald gelebt hat. Der Kontakt zur Europaschule in Rheinberg wurde eher zufällig geknüpft. Dabei half die Freundin einer Lehrerin. Untergebracht waren die Jungen und Mädchen, die alle gut deutsch sprechen, in Gastfamilien. Während ihres zweiwöchigen Aufenthalts haben die Besucher unter anderem in Xanten den APX gesehen und den Landtag in Düsseldorf besichtigt. Auch Köln und Bonn standen auf dem Programm. Deutsche und Argentinier entdeckten viele Gemeinsamkeiten wie Fußball. Die Gruppe besuchte das Bundesligaspiel Düsseldorf gegenLeipzig. Das war ein Highlight. Nicht nur die Schüler, deutsche wie argentinische, sind begeistert, auch die Lehrer beschreiben die Zeit als bereichernd und schön, so wie Verena Wurzler und Nina Berrier, die Spanisch und Englisch an der Europaschule unterrichten. Gemeinsam wurde in diesen Tagen Abschied in der Mensa der Europaschule bei leckerer Pizza gefeiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben