Messe

Rheinberg: Die Veranstaltungen in der Messe Niederrhein

Die Baumesse "Bauen Wohnen Renovieren Modernisieren" startet am 26. Januar (Archivfoto).

Die Baumesse "Bauen Wohnen Renovieren Modernisieren" startet am 26. Januar (Archivfoto).

Foto: NRZ

Rheinberg.  Das Veranstaltungsjahr der Messe Niederrhein in Rheinberg startet nächste Woche mit der Baumesse. Weiter geht es dann bereits im Februar.

Bauen, tätowieren oder Nützliches fürs Haustier: Das Veranstaltungsprogramm für die erste Jahreshälfte in der Messe Niederrhein in Rheinberg steht. Los geht es bereits in der nächsten Woche mit der Messe Bauen, Wohnen, Renovieren und Modernisieren von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Auf mehr als 12.500 Quadratmetern präsentieren sich rund 250 Aussteller.

Die Messe bietet alles, was ein Bauherr, Eigentümer oder Mieter wünscht: Tapeten, Bodenbeläge, neue energiesparende Fenster oder hilfreiche Haushaltshelfer. Unter den Ausstellern sind wieder viele direkt aus Rheinberg und Umgebung. Samstags und sonntags hat für die kleinen Besucher das kostenlose Kinderland geöffnet. Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt. Die Parkplätze eins bis vier stehen für drei Euro zur Verfügung.

Messe Niederrhein in Rheinberg: Tattoo-Convention dabei

Im Februar geht es mit einer ganz neuen Messe weiter: Die Tattoo-Convention kommt erstmals nach Rheinberg. Bei dem zweitägigen Event am 8. und 9. Februar gibt es viele Neuigkeiten aus der Tattoo- und Piercing-Szene, Infos zu den neusten Trends sowie Schmuck- und Modeaussteller. Wer ein neues Tattoo haben möchte, ist hier ebenfalls richtig. Regionale, nationale und internationale Tätowierer sind vor Ort und stechen direkt die gewünschten Motive. Abgerundet wird das Programm durch verschiedene Tattoo-Contests an beiden Veranstaltungstagen. Samstags hat die Messe von 11 bis 22 Uhr, sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet zehn Euro, die zweite Karte 15 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Nachdem die Messe Gartenträume im vergangenen Jahr ausfallen musste, findet sie in diesem Jahr vom 6. bis 8. März wieder in Rheinberg statt. Rund 90 ausgewählte Aussteller der grünen Branche präsentieren, umgeben von Modellgärten und inspirierenden Ständen, die Frühlingstrends 2020. Gartenliebhaber finden Garteninspiration und -trends, Outdoor-Technik und -Möbel, Pflanzen und Blumenzwiebeln, ausgefallene Gestaltungsideen sowie Dekorationen und Beratungen von Gartenexperten. Die Messe hat an allen Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Parkplätze eins bis vier stehen kostenlos zur Verfügung. Erwachsene zahlen sieben Euro Eintritt, Kinder bis zwölf Jahre einen Euro.

Dauergast in Rheinberg: Treffpunkt für Kreative

Im April wird Rheinberg wieder zum Treffpunkt für alle kreativen Gestalter, Künstler und Handarbeiter. Die Niederrheinkreativ-Messe erweitert vom 24. bis 26. April ihre vierte Veranstaltung um einen Tag. Verschiedenste Techniken werden vorgestellt und vielfältige Materialien, darunter Wolle, Stoffe oder Papiere sowie Artikel stehen zum Verkauf bereit. Vorführungen wecken Ideen und in erlebnisreichen Workshops können Neuheiten sowie Trends gleich selbst ausprobiert werden. Öffnungszeiten: Freitag, 13 bis 19 Uhr, Samstag, 9 bis 18 Uhr und Sonntag, 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro, für Schüler und Studenten fünf Euro. Kinder bis sieben Jahre zahlen nichts.

Im Mai geht es tierisch weiter: Am 23. und 24. Mai, jeweils von 9.30 bis 17 Uhr, zeigt der Pinscher-Schnauzer-Klub die Bundes-Jahressiegerauslese der schönsten Hunde Deutschlands. Der Eintritt ist frei. Es bleibt tierisch. Die Okken GmbH, die auch die Kreativmesse veranstaltet, organisiert am 15. und 16. August (10 bis 18 Uhr) erstmals die Tiermesse Niederrhein in den Rheinberger Messehallen. Über 70 Aussteller aus den Bereichen Futter und Nahrungsergänzung, Ausbildung und Erziehung, Urlaubsplanung, Gesundheit und Pflege, Spielzeug oder Tierbestattung, präsentieren ihre Produkte rund ums Tier, mal nützlich, mal schick oder auch ausgefallen. Der Eintritt kostet fünf Euro. Neben den mehrtägigen Messen gibt es auch ein regelmäßiges Wiedersehen mit alten Bekannten: Der erste Antik- und Trödelmarkt findet bereits am 19. Januar statt. Auch Jomos Modelleisenbahn- und Spielzeugmarkt ist am 23. Februar und 13. September wieder dabei. Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auch online.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben