Schlagerparty

Rheinberg: Erste Schlagerparty in der Messe Niederrhein

In der Messe findet die Schlagerparty statt.

In der Messe findet die Schlagerparty statt.

Foto: Volker Herold

Rheinberg.   Die Veranstalter verwandeln die Messe Niederrhein in eine Schlagerarena. Karten gibt es noch an allen Vorverkaufsstellen zu kaufen.

Rheinberg und Schlager: Passt das zusammen? „Aber ja“, sagen Gregor Nebel und Patrick Pfeiffer, Geschäftsführer der Plattform „schlager.de“ und Veranstalter der ersten Schlagerparty in der Stadt. Am 15. September verwandeln Stars, wie Beatrice Egli und Maite Kelly die Messe Niederrhein in eine Schlager-Hochburg.

Bei der Planung der Veranstaltung sei beiden Veranstaltern schnell klar gewesen, dass sie diese am Niederrhein veranstalten wollen. „NRW ist für eine Schlagerparty prädestiniert. Die Region ist sehr schlageraffin. Da finden viele Veranstaltungen in dem Bereich Partyschlager statt. So haben wir es dann schon mal aufs Bundesland eingegrenzt. Die Region ist eine Gegend, in der viele Menschen leben, die nicht direkt neben Köln oder Düsseldorf wohnen“, so Pfeiffer.

Räumlichkeit bietet sich an

Er und Nebel haben dann geschaut, welche Locations in Frage kommen: „Die Räumlichkeit der Messe Niederrhein bietet sich absolut an.“ Mit LED-Technik und einer Lichtshow, abgestimmt auf die jeweiligen Künstler, soll die Halle an diesem Abend in eine Schlagerarena verwandelt werden. „Das wird kein Auftritt auf einem kleinen Marktplatz sein. Das wird groß“, verspricht Pfeiffer. Dazu haben sich die beiden Veranstalter für die Stars entschieden, „die aktuell die erfolgreichsten am Markt sind. Und einfach eine große Fanbasis haben“, so Nebel.

„Eine Beatrice Egli, die seit ihrem Sieg bei DSDS aus der Schlagerbranche einfach nicht mehr wegzudenken ist über eine Maite Kelly, die gerade in den letzten zwei Jahren eine ungeheure Fanbasis aufgebaut hat über Fantasy, Feuerherz“, ergänzt Pfeiffer. Die breite Mischung der Schlagestars schlägt sich auch beim Ticketverkauf wieder. „Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da kommt dann die Oma mit dem Enkelkind.“

Zahlreiche Nebenaktivitäten

Neben dem, was auf der eigentlichen Bühne passiert, gibt es auch zahlreiche Nebenaktivitäten: Wer schon immer ein Konterfei seines Künstlers auf die Haut tätowiert haben wollte, hat auch dazu die Gelegenheit: „Wir haben einen Temporary-Tattoo-Künstler engagiert“, erzählt Nebel.

Bisher wurden etwa 2500 Karten verkauft. „Da ist aber auch noch Luft nach oben“, sagen die Veranstalter. Erfahrungsgemäß würden gerade in den letzten Wochen vor der Veranstaltung noch einige Tickets verkauft werden. Die Organisatoren sind jedoch zufrieden mit dem bisherigen Kartenverkauf: „Das läuft super. Durch die große Resonanz haben wir uns auch absolut in unserer Entscheidung die Veranstaltung in Rheinberg zu planen, bestätigt gefühlt“, sagt Pfeiffer. „Der Niederrhein ist die richtige Region für eine Schlagerparty.“

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben