Messe Niederrhein

Rheinberg: Frühling in den Messehallen Niederrhein

Pflanzen, Blumenzwiebeln oder Samen – das alles können die Besucher der Messe direkt kaufen.

Pflanzen, Blumenzwiebeln oder Samen – das alles können die Besucher der Messe direkt kaufen.

Foto: De Methoeve Organisatie BV

Rheinberg.   Blumenzwiebeln, Infostände und Vorträge: Die Messe „Gartenträume“ verwandelt die Messe Niederrhein am nächsten Wochenende in ein Gartenparadies.

Der Frühling hält Einzug in die Messe Niederrhein: Ab Freitag, 9. März, bis Sonntag, 11. März, verwandeln regionale Garten- und Landschaftsbauer die Messehallen in ein blühendes und farbenfrohes Paradies, wenn es wieder heißt „Gartenträume Rheinberg“. Seit 16 Jahren organisiert der niederländische Veranstalter De Methoeve Organisatie BV die Gartenträume in der Messe Niederrhein.

Rund 100 Aussteller

In diesem Jahr bieten rund 100 Aussteller Inspirationen, stellen die neuesten Gartentrends vor und geben Expertentipps. Zudem dreht es sich bei der Messe um Gartentechnik, Outdoor-Möbel, Gartenberatung, Pflanzen, ausgefallene Gestaltungsideen und Dekorationen.

Die Epic Stiftung aus den Niederlanden bringt eine neue winterfeste Fuchsie mit. Die Pflanze wurde als Hommage an Marlene Dietrich, die Ehrenbürgerin der Stadt Berlin, benannt. Neben der Beratung zu Wintergärten, wetterfesten Überdachungen und dem Terrassenbau, haben Gartenliebhaber die Möglichkeit, sich mit Frühlingsblühern, Stauden, Formgehölzen, Blumenzwiebeln und Samen für die bevorstehende Pflanzsaison auszustatten.

Rasenmäherroboter und Gartenzwerg

Wer lieber mal nach Kleinigkeiten für Garten und Balkon schaut, ist ebenfalls gern gesehen. Vom High-Tech-Grill, Rasenmäher(roboter) und weiterem Gartenwerkzeug, bis hin zu klassischen Gartenzwergen ist alles dabei. Immer beliebter wird auch Wellness im eigenen Garten: Daher gibt es auf der Messe Infostände zu Außensaunen, Dampfsaunen und Whirlpool-Anlagen. „Es ist ein Trend zu sehen, dass die Gartengestaltung nicht mehr nur modern sein soll, sondern immer naturverbundener wird. Naturprodukte sind immer beliebter“, erklärt Mitorganisatorin Debra Overhageböck. In einer der Hallen wird es an allen drei Tagen zum ersten Mal einen Ruhebereich, den Gartenträumer- Treff, geben. Sitz- und Entspannungsmöglichkeiten sowie eine Leseecke mit Büchern und Fachmagazinen stehen zur Verfügung. Dazu halten Experten kostenlose Vorträge.

Frank Wetzel von der Bioland Baumschule Wetzel informiert zum Beispiel an allen Tagen um 11 Uhr über den Beschnitt von Obstbäumen. Jeweils um 14 Uhr laufen Kurzfilme mit Infos und Inspirationen des YouTube-Kanals „Gartengemüsekiosk“. Philipp Gakstatter bietet an Stand 46 heiße Smoothies und frischen Balsam an. Zur Stärkung stehen Foodtrucks bereit. Kinder können bei einer Schnitzeljagd mitmachen und ihr Glück beim Kräuter-Gewinnspiel testen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben