Sturmtief „Sabine“

Rheinberg und Umgebung: Sturm-Einsätze für die Feuerwehr

Die Feuerwehr Alpen rückte zu einem Einsatz an der A57-Abfahrt Sonsbeck aus. 

Die Feuerwehr Alpen rückte zu einem Einsatz an der A57-Abfahrt Sonsbeck aus. 

Foto: Feuerwehr Alpen

Rheinberg/Xanten/Alpen/Sonsbeck.  Das Sturmtief „Sabine“ hat den Feuerwehren in Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck einige Einsätze beschert. Eine erste Bilanz.

Das Sturmtief „Sabine“ hat in Rheinberg und Umgebung keinen größeren Schaden angerichtet. Wie die Feuerwehr Rheinberg am Montagmorgen mitteilte, kam es von Sonntagnachmittag bis in die Nacht zum Montag im Stadtgebiet insgesamt zu sechs Einsätzen.

Dabei handelte es sich laut den Einsatzkräfte in sechs Fällen um umgestürzte oder abgeknickte Bäume. Im Ortsteil Millingen wurden durch den starken Wind, mehrere Bauzäune auf die Straße geweht, die durch die Einsatzkräfte zurück auf die Baustelle gelegt wurden.

In Xanten und Rheinberg sind die Schulen zu

Die Feuerwehr in Alpen wurde ebenfalls zu mehreren Einsätzen gerufen. Bereits am Sonntagmittag waren die Einsatzkräfte unter anderem an der A 57-Abfahrt in Sonsbeck im Einsatz. Verletzt wurde niemand. „Wir sind insgesamt glimpflich davongekommen“, sagte Feuerwehrsprecher Marc Vinschen auf Nachfrage.

In Xanten gab es nach Angaben der Kreispresse-Stelle zwei Einsätze, in Sonsbeck waren es vier. Nach aktuellen Auskünften des Deutschen Wetterdienstes ist noch bis Mittwoch mit weiteren Sturmböen begleitet von Gewittern und starken Regenschauern zu rechnen. Seit Freitag wurde im gesamten Kreisgebiet vor dem Sturmtief „Sabine“ gewarnt

In Xanten und Rheinberg bleiben am Montag die Schulen zu. Aus dem Rheinberger Rathaus hieß es: „In Abstimmung mit den Schulleitungen haben wir uns dazu entschlossen, die städtischen Rheinberger Schulen geschlossen zu halten. Von den Schließungen sind aus Gründen der Sicherheit für alle Schüler auch alle Betreuungseinrichtungen betroffen.“ Informationen erhalten die Eltern über die jeweilige Homepages der Schulen. Auch die Sekundarschule Alpen ist am Montag geschlossen, der Elternsprechtag wird auf den den 17. Februar verschoben. (red)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben