Bundesschützenfest

Schützenmetropole Xanten – 12.000 Schützen erwartet

Am Sonntag werden aufgrund des Jubiläumsfestzugs viele Straßen in der Xantener Innenstadt gesperrt.

Am Sonntag werden aufgrund des Jubiläumsfestzugs viele Straßen in der Xantener Innenstadt gesperrt.

Foto: Lörcks

Xanten.   Das Bundesfest der Schützen beginnt Freitag im Dom. Die St. Victor-Schützenbruderschaft Xanten feiert außerdem ihr 625-jähriges Bestehen.

Rund 12.000 Schützen werden ab heute die Xantener Innenstadt bevölkern. Sie alle kommen zum Bundesschützenfest, das bis Sonntag auch viele weitere tausende Besucher in die Stadt locken wird. Die Schützen feiern ihr Treffen am Samstag mit dem Bundeskönigsschießen und am Sonntag mit einem großen Festumzug durch die Stadt.

625-jähriges Bestehen

Die St. Victor-Schützenbruderschaft Xanten, die in diesem Jahr ihr 625-jähriges Bestehen feiert, hat die Planung und Durchführung des Spektakels in die Hand genommen. So fand bereits 2003, als Xanten sein 775-jähriges Stadtjubiläum feierte, das für den Bund „wichtigste Fest“ in der Dom-, Siegfried- und Römerstadt statt. Bereits zum 76. Mal feiern die Schützen auf Bundesebene.

Das Festzelt steht auf dem Gelände an der Ecke Siegfriedstraße/Trajanstraße. Am Sonntag zieht der Jubiläumsfestzug ab 11.30 Uhr bis etwa 17 Uhr nach der heiligen Messe auf dem Großen Markt vom Markt über Karthaus, Hühnerstraße, Scharnstraße, Orkstraße, Südwall, Marsstraße, Markt und Kurfürstenstraße über die Klever Straße, bis hin zur Siegfriedstraße. Dann geht es zum Festzelt gegenüber der Schreinerei Olfen. Anwohner der Zugstrecke werden gebeten, die Straßenbereiche vor ihren Häusern ab 7 Uhr frei zu halten. Die Parkplätze Siegfriedstraße Hagenbuschstraße, Bahnhofstraße, de Beyer und Fildersteg sind am Sonntag während des ganzen Tages befahrbar.

Großer Zapfenstreich

Heute beginnt das Bundesfest mit einem Ökumenischen Gottesdienst im St. Viktor Dom um 18 Uhr. Um 19 Uhr folgt der große Zapfenstreich auf dem Markt. Um 20 Uhr folgt der Kölsche Abend – moderiert von Ingried Kühne.

Am Samstag geht es ab 8.30 Uhr weiter mit dem Schießwettbewerb. Um 13.30 Uhr folgt das Traditionsvogelschießen am Festzelt an der Siegfriedstraße; gefolgt vom Schaufahnenschwenken um 16.30 Uhr und um 17 Uhr die Proklamation der Sieger. Bürgermeister Thomas Görtz wird ab 18 Uhr geladene Ehrengäste empfangen; um 20 Uhr beginnt die Aischzeit auf der Bühne.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben