Soziales

Wieder Senioren-Wunschbaum beim Nikolausmarkt in Alpen

Alpen.  Nach dem großen Erfolg im Premierenjahr gibt es nun zum zweiten Mal einen Wunschbaum für Senioren in Alpen. Die geschenke-Obergrenze beträgt 20 Euro.

„Alle Wünsche erfüllt“, konnten Birgit Hommen und Monika Knüppel von der Alpener Wunschbaumaktion für Senioren im vergangenen Jahr stolz vermelden. Nach dem großen Erfolg im Premierenjahr gibt es nun zum zweiten Mal einen Wunschbaum für Senioren in Alpen.

Das Prinzip ist wie immer das gleiche. „Senioren ab 70 Jahren äußern einen Wunsch, schreiben einen Zettel und werfen ihn in eine dafür vorgesehene Box. Anschließend werden die Wünsche auf Sternen an einen Weihnachtsbaum gehängt und derjenige, der einen Wunsch erfüllen möchte, kann sich einen Stern nehmen“, erklärt Initiatorin Birgit Hommen.

Deutlich unter dem Maximalbetrag

„Senioren haben oft keine Angehörigen mehr oder können sich schlicht einen Wunsch zu Weihnachten nicht erfüllen“, sagt Monika Knüppel. „Wir möchten Abhilfe schaffen.“

Als Obergrenze für Geschenke wurde erneut ein Betrag von 20 Euro festgelegt. Oftmals lagen die bescheidenen Wünsche der Senioren im vergangenen Jahr deutlich aber unter diesem Maximalbetrag.

Laut Hommen und Knüppel muss es allerdings nicht zwingend ein materielles Geschenk sein. „Wenn sich die Senioren einen Spaziergang durch den Ort, einen Spielenachmittag oder einen Besuch in Gesellschaft im Café wünschen, so können natürlich auch solche Wünsche gerne erfüllt werden.“ So sei im vergangenen Jahr unter anderem der Besuch eines Hundes mit Streicheleinheiten erfüllt worden.

Im vergangenen Jahr warenWünsche schnell vergriffen

Die Box für die Wünsche steht bis Montag, 25. November, im Foyer des Rathauses. Die Sterne können am Samstag, 7. Dezember, zwischen 15 und 20 Uhr auf dem Alpener Nikolausmarkt rund ums Rathaus vom Weihnachtsbaum genommen werden.

Sollten noch Sterne übrig bleiben, können sie auch noch nächsten Tag von 11 bis 18 Uhr abgeholt werden. „Im vergangenen Jahr waren die Sterne allerdings ruckzuck vergriffen“, berichtet Hommen.

Auf dem Nikolausmarkt erfahren die Wunsch-Erfüller auch, wann die Geschenke übergeben werden können. Sie sollen in diesem Jahr rechtzeitig auf dem Gabentisch der Senioren liegen und können bei Birgit Hommen (Bönninger Straße 61) abgegeben werden.

Im Falle eines immateriellen Wunsches wird Kontakt hergestellt. Im Rahmen der Wunschbaumaktion werden personenbezogene Daten nicht weitergereicht oder gespeichert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben