Soziales

Über 80000 Euro für den guten Zweck

Gute Laune bei der Abschlussparty in Sonsbeck.

Foto: oo

Gute Laune bei der Abschlussparty in Sonsbeck. Foto: oo

Sonsbeck.   Charity-Aktion „Bewegen hilft“ von Guido Lohmann hat das Vorjahresergebnis bei weitem übertroffen. Die Dankeschön-Party fand in Sonsbeck statt.

Es ist kaum zu fassen: Die Charity-Aktion „Bewegen hilft“ hat in diesem Jahr noch einmal das bereits sensationelle Spendenergebnis aus dem Vorjahr übertroffen: 80 437 Euro sind im Verlauf des dreiwöchigen Aktionszeitraumes im September an Spenden zusammengekommen. Und so verwundert es nicht, dass der Initiator der Aktion, Guido Lohmann, am Freitag bei der privaten Dankeschön-Abschlussfeier in der Gaststätte „Am Markt“ in Sonsbeck komplett überwältigt war. „Ich bin platt, müde, aber auch sehr glücklich“, begrüßte Lohmann neben zahlreichen Unterstützern der Aktion auch Vertreter der 19 sozialen und karitativen Einrichtungen, denen in diesem Jahr die Spenden zukommen werden.

Kilometerweit Rad gefahren oder gewandert

Die Aktion ist mittlerweile weit über die Region bekannt. Unter anderem hatten Schalke-Boss Clemens Tönnies oder FDP-Chef Christian Lindner die Aktion durch Grußworte oder aktive Sporteinheiten unterstützt. Auch am Niederrhein haben die Menschen wieder eifrig für die gute Sache geturnt, sind kilometerweit Fahrrad gefahren oder gewandert. Es gab 47 einzelne Aktionen. „Wir haben den linken Niederrhein in Bewegung gebracht. Mehr als 1000 aktive Teilnehmer und viele hundert Spender haben die Aktion wieder zu einem unglaublich tollen Erfolg gemacht“, freute sich Lohmann: „Das ist sensationell und wieder überwältigend.“ 100 Prozent aller Spenden werden ausgeschüttet, alle anfallenden Kosten werden privat getragen.

Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein, zeigte sich angesichts der enormen Spendensumme euphorisch: „Ich hätte nie gedacht, dass wir das Megaergebnis von gut 75 000 Euro aus dem Vorjahr nochmals toppen könnten und ganz ehrlich: Ich bin echt stolz auf unser Ergebnis.“

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik