Verkehr

Unfallfahrerin aus Alpen liegt noch im Krankenhaus

Die Ermittlungen der Polizei nach dem tödlichen Unfall in Alpen laufen auf Hochtouren.

Die Ermittlungen der Polizei nach dem tödlichen Unfall in Alpen laufen auf Hochtouren.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Alpen.  Die Frau, die am 5. November in Alpen einen Senior überfuhr und dabei tödlich verletzte, liegt noch im Krankenhaus. Unfallursache noch unklar.

Der tödliche Unfall in Alpen beschäftigt die Menschen. Viele reagierten fassungslos auf das Unglück. Die Polizei kann noch nicht mit Bestimmtheit sagen, was die genaue Ursache für den Unfall war, der sich am Dienstagabend an der Rheinberger Straße ereignet hat (wir berichteten). Dort hatte eine 78-jährige Alpenerin um kurz nach 17 Uhr am Steuer ihres VW Golf den Zaun eines Grundstücks durchbrochen und überfuhr einen 68-Jährigen.

Der Alpener war laut Zeugenaussagen gerade im Begriff, eine Mülltonne an die Straße zu stellen. Er wurde von dem Auto erfasst und starb noch an der Unfallstelle – unmittelbar vor seinem Haus, in dem sich seine Ehefrau befand. Besonders tragisch: Unfallopfer und -verursacherin lebten beide an der Rheinberger Straße nur wenige Häuser voneinander entfernt.

Fahrerin ist noch nicht vernehmungsfähig

Die Alpenerin befinde sich nach wie vor im Krankenhaus und habe bisher noch nicht vernommen werden können, sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. Warum die Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren hat – darüber kann bisher nur spekuliert werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben