Eislaufen

Xanten: Auf den Wintercircus folgt die Schlittschuhbahn

Freuen sich auf das Eisspektakel im Xantener Zirkuszelt: Benny Lurvink, Guido Lohmann, Jonny und Jessica Casselly, Thomas Görtz und Pascal Lurvink (von links). 

Freuen sich auf das Eisspektakel im Xantener Zirkuszelt: Benny Lurvink, Guido Lohmann, Jonny und Jessica Casselly, Thomas Görtz und Pascal Lurvink (von links). 

Foto: Jasmin Ohneszeit

Xanten.  Ab Samstag, 11. Januar, können im Zirkuszelt von Jonny Casselly Junior in Xanten wieder Pirouetten gedreht werden. Alle Infos in der Übersicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kühlschläuche laufen im Zirkuszelt von Jonny Casselly Junior und seiner Frau Jessica auf Hochtouren: Seit Montag wird fast jede Stunde Wasser auf die Fläche gekippt, auf der bis Sonntagabend noch Artisten des Weihnachtscircus‘ ihr Können gezeigt haben. Das Wasser friert. Ist es hart genug, wird eine neue Wasserschicht aufgetragen. So lange, bis eine gut 25 Zentimeter dicke Eisschicht entstanden ist.

„Freitag sollten wir die finale Stärke der Eisbahn erreicht haben“, erklärte Jonny Casselly zuversichtlich. Bis dahin heißt es aber Schicht für Schicht Wasser auftragen und frieren lassen – Tag und Nacht. Es ist offensichtlich: Die Manege wird wieder zur Eisbahn. Zum zweiten Mal heißt es vom 11. Januar bis zum 2. Februar: „Hereinspaziert in Jonnys Eispalast“.

Eislaufbahn in Xanten: Eröffnung am Samstag

Auf einer 16 Mal 20 Meter großen Eisfläche, die damit sogar etwas größer ist als im letzten Jahr, können Kinder und Erwachsene Schlittschuh laufen. Dazu gibt es einige Veranstaltungen. Am Rahmenprogramm haben die Cassellys weitestgehend festgehalten. „Die Resonanz ist super. Viele haben schon Kindergeburtstage angemeldet, bevor die eigentlichen Daten bekannt waren“, erzählte Casselly zufrieden. Eröffnet wird die Eisbahn am Samstag, 11. Januar, um 11 Uhr für jedermann.

Mittwochs (15./22. und 29. Januar) gibt es von 17 bis 18 Uhr professionelle Hilfe für Könner und Einsteiger auf dem Eis. Trainer der Eistheaterschule Anja’s Kids on Ice zeigen, wie Kurven oder Pirouetten richtig gelaufen werden. Das Training kostet zehn Euro. Mindestalter sechs Jahre, eine Anmeldung ist erforderlich. Ebenfalls wieder mit dabei: Die Eistheaterschule, die ein Eismärchen mit Live-Gesang präsentiert. Die Show wird am 26. Januar und am 2. Februar, jeweils um 16 Uhr gezeigt. Erwachsene zahlen 19 Euro Eintritt, Kinder 15 Euro. Die Sozialstiftung Xanten ermöglicht es allen Xantener Schulen wieder, die Eisbahn kostenlos für sich zu buchen. „Das ist eine tolle Ergänzung zum Sportunterricht“, betonte Bürgermeister Thomas Görtz.

Bierkasten-Curling-Turnier an den Wochenenden

An die Kästen, fertig, los, heißt es an den Wochenenden. Dann wird das Bierkasten-Curling-Turnier ausgetragen. Die Vorrunden finden am 11., 18. und 25. Januar statt. „Für den 11. Januar können sich noch Teams mit vier Personen anmelden, die anderen Tage sind ausgebucht“, so Casselly. Als Sieger in einer der Vorrunden qualifiziert man sich für das große Finale am 1. Februar. Beginn ist jeweils um 18.45 Uhr. Die Teilnahme pro Team kostet 45 Euro.

Auf die drei besten Teams warten hochpreisige Gewinne. Benny und Pascal Lurvink (Edeka) spendieren eine Loge für den nächsten Weihnachtscircus, die Volksbank sponsert Fußballkarten für Spiele von Schalke und Duisburg. Guido Lohmann, Volksbankchef und Sponsor, lobte das Engagement der Cassellys in Xanten. „Das ist ein großer Gewinn für die Region.“ Er sagte seine Unterstützung für die Eisfläche bereits für das nächste Jahr wieder zu.

Anmeldungen für Kindergeburtstage, Eislauftraining, Eisstockschießen oder das Bierkasten-Curling sind telefonisch unter 0179/6758290 oder per Mail an eispalast@johnnycasselly.de möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben